Sheraprint-model UV in der Farbe smoky white nennt sich der neue lichthärtende 3D-Druckkunststoff der Shera-Werkstoff-Technologie aus Lemförde.

Das neue 3D-Druckmaterial dient zur Herstellung von hochpräzisen Arbeitsmodellen und bietet dank seiner neuen Optik technische Vorteile. Die helle Farbgebung erhöht den Kontrast und verbessert seine Tiefenwirkung. Der Fokus liegt auf dem Herstellen der Restauration und wird nicht vom Modell abgelenkt. Der neutrale graue Farbton erleichtert es dem menschlichen Auge, Zahnfarben exakt differenzieren zu können. Dies bietet mehr Kontrolle für die Farbgebung von Zahnersatz.

Gefertigt mit dem Sheraprint 3D-Drucker entstehen aus dem PMaterial präzise Modelle mit feinsten Oberflächenstrukturen, die dank der Detailschärfe besonders gut „lesbar“ sind. Möglich wird dies durch die spezifische Zusammensetzung des Druckmaterials, die Farbgebung und den so entstehenden hohen Kontrast.

Indikationen

Geeignet ist das neue Printmaterial für Meister-, Implantat-, Stumpf- oder Veneermodelle sowie für Modelle in der Aligner-Technik. Sheraprint-model UV ist druckbar sowohl in 50 µm als auch in 100 µm. Dadurch lässt sich etwa ein Drittel der Herstellungszeit einsparen – ein Vorteil besonders in der kieferorthopädischen Zahntechnik, wenn viele Alignermodelle gebraucht werden. Das Material ist für alle DLP-basierten Drucker geeignet. Die optimalen Druckparameter für Sheraprint-model UV in der Farbe smoky white wurden für den additiven Workflow mit dem SHERAprint-System entwickelt.