Am 7. Dezember feierte W&H sein 60-Jahr-Jubiläum mit einer großen Gala im Kongresshaus Salzburg gemeinsam mit mehr als 900 Mitarbeitern und deren Partnern sowie Ehrengästen aus Politik und Industrie.

Bild: Peter Malata (W&H Geschäftsführer) mit Gattin Mag. Daniela Malata (Mitglied W&H Geschäftsleitung) und Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer. (© Foto Wurzer)

Gegründet wurde W&H 1890 in Berlin und ging 1958 in den Besitz der Familie Malata über. Heute ist das Unternehmen weltweit tätig und gehört zu den führenden Herstellern von medizintechnischen Produkten im Hochpräzisionsbereich.Das festliche Jubiläumsprogramm hielt für die Gäste Highlights aus der Firmengeschichte, persönliche Rückblicke der Familie Malata sowie Videobotschaften der weltweiten W&H-Niederlassungen bereit. Manuel Horeth, der bekannte ORF-Moderator und Mentalist, führte schwungvoll durchs Programm. Musikalisch begleitet wurde die Gala vom Salzburger Landesblasorchester (SLBO), dessen Präsident W&H-Geschäftsführer Peter Malata ist. Gemeinsam mit der Sängerin Monika Ballwein entführte das SLBO die Gäste auf eine musikalische Zeitreise durch die letzten sechs Jahrzehnte.

#greatmoments

Ganz unter dem Motto #greatmoments war die Gala besonderen Menschen und vielen schönen Momenten und Ereignissen gewidmet, die W&H in den letzten 60 Jahren maßgeblich geprägt haben. Unter den Gästen waren auch Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, WKS-Präsident KommR Konrad Steindl, AK-Präsident Peter Eder sowie IV-Präsident Dr. Peter Unterkofler und Raiffeisen Salzburg Generaldirektor Dr. Günter Reibersdorfer. W&H-Geschäftsführer und Vizepräsident der Industriellenvereinigung Salzburg KommR DI Peter Malata: „Wir haben den Abend bewusst unter das Motto #greatmoments gestellt. In den letzten sechs Jahrzehnten haben wir einiges erreicht. Das geht nur, wenn alle zusammenhelfen. Ich vergleiche das gerne mit Zahnrädern, die ineinandergreifen – dann funktioniert das. Vieles macht W&H aus: unsere Mitarbeiter, pfiffige Ideen und hochqualitative Produkte sowie die Leidenschaft für Medizintechnik, die uns bei jeder unserer Innovationen antreibt. Diese Themen und ein gelebtes Miteinander stehen seit 60 Jahren im Fokus unserer Firma und meiner Familie.“

Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer: „Ich gratuliere W&H ganz herzlich zum 60-Jahr-Jubiläum. Durch das Engagement der Familie Malata konnte sich Bürmoos in den vergangenen 60 Jahren als bedeutender Standort für technisch hochwertige innovative Medizinprodukte im Land Salzburg etablieren, der mit mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch dauerhaft gesichert ist.“

International aufgestellt

W&H ist weltweit vertreten und erfolgreich – von Europa über Asien und Australien bis in die USA und Kanada. Innovative Produkt- und Servicelösungen, eine moderne Unternehmensstruktur, eine sehr hohe Fertigungstiefe sowie soziale Verantwortung und gesundes Wachstum sind wesentliche Bestandteile des Unternehmenserfolgs. Mittlerweile sind 1.200 Mitarbeiter weltweit, davon über 700 im Headquarter in Bürmoos, beschäftigt.

Die eigene Fachkräfteausbildung ist fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. In den vergangenen 60 Jahren wurden mehr als 600 Lehrlinge ausgebildet. Bei den Staatsmeisterschaften konnten die W&H-Talente dreimal in Folge den Staatsmeister im CNC- Drehen stellen.

Österreichischer Staatspreis für Innovation 2018

Das Jahr 2018 war auch aus technologischer Sicht mehr als ein #greatmoment. Im März setzte sich W&H gegen mehr als 400 österreichische Unternehmen durch und wurde vom Wirtschaftsministerium mit dem österreichischen Staatspreis für Innovation ausgezeichnet.