Mit permaView – einem Angebot von Permadental – ist es möglich, die Vorteile eines digitalen diagnostischen Wax-ups auch unter wirtschaftlichen Betrachtungen in den täglichen Praxis-Workflow zu integrieren. 

Das ästhetische Ziel einer Behandlung schon vor Therapiebeginn visualisieren zu können, bietet viele Vorteile für Patienten und Zahnärzte. Bisher war diese „Vorausschau“ aufgrund des vergleichsweise hohen Aufwands und der Kosten oft nicht möglich. Dies ändert sich mit permaView – ein Angebot, das sich bequem in den Praxisablauf einbinden lässt.

  • Das gewünschte ästhetische Ziel wird vor Behandlungsbeginn sichtbar.
  • Der digitale Designvorschlag kann als Grundlage für die Wahl des optimalen Therapieweges einbezogen werden.
  • Der Patient wird durch die frühzeitige, realistische Demonstration der digitalen Zielplanung für die Behandlung motiviert.

Digitale Zielplanung – einfacher Workflow

Die Ausgangssituation wird an Permadental übermittelt. Sind die STL-Dateien, Abformungen oder Modelle und ggfs. Patientenfotos mit relevanten Informationen eingegangen, werden diese nach einer Prüfung an das konzerneigene Planungs-Center weitergeleitet. Die gewünschte Planung wird beauftragt.

Nach zirka einer Woche erhält die Praxis via E-Mail den Planungsvorschlag als Datei-Anhang. Zahnarzt und Patient können anschließend das Design besprechen und ggfs. Änderungswünsche als Feedback kommunizieren. Nach der finalen Freigabe durch die Praxis werden die Modelle des digitalen Wax-ups gedruckt und der Putty-Schlüssel angefertigt. Dieser ermöglicht es, das ästhetische Behandlungsziel mit zahnfarbenem Acryl oder Komposit temporär im Mund des Patienten darzustellen und so das mögliche Ergebnis der Zahnersatz-Behandlung zu betrachten.

„Smile Design“ zu smarten Preisen

permaView (ein Kiefer): Die Zahnarztpraxis erhält per Mail einen digitalen Designvorschlag, ein gedrucktes Modell des Zieldesigns, die Ausgangsmodelle sowie einen Putty-Schlüssel. Wird darüber hinaus zusätzlich ein 2D-Design – basierend auf einem Patientenfoto – gewünscht, ist mindestens eine Frontal-Aufnahme des Patienten erforderlich.

permaView to go: Lassen Zahnstellungen und das gewünschte ästhetische Ziel es technisch zu, ist permaView als „to go-Variante“ mit zahnfarbener temporärer Schiene erhältlich. So werden auch therapeutische Maßnahmen möglich.

permaView Smile Design: Diese umfangreiche 3D-Planung (3D-Wax-up) für Ober- und Unterkiefer zur Präsentation des idealen Smile Designs berücksichtigt auch die benötigte Behandlung. Die „functional and motivational“-Planung vereint auf der Basis von Patientenfotos das ideale 3D-Design mit der okklusalen Beziehung der Kiefer zueinander. Zur digitalen Planung (PDF, Powerpoint oder Keynote) erhält die Praxis zwei gedruckte Modelle und zwei Putty-Schlüssel (OK/UK). Die Präsentation beinhaltet Hinweise zur Präparation, eine Analyse der Zahnstellungen und einen direkten „Vorher-Nachher-Vergleich“.