Volt statt Wickel: Einer Forschergruppe von Wissenschaftlern aus China und den USA ist gelungen, in einem Tierversuch Wunden mit Hilfe von Strom schneller heilen zu lassen. Der elektronische Verband besteht aus einer Kupferfolie und zwei Elektroden, die jeweils an den Wundrändern aufgebracht werden. Über die Hautbewegungen entsteht ein schwaches elektrisches Feld, das in einem Versuch an Ratten die Wundheilung auf ein Viertel der Zeit verkürzen konnte. Durch die deutlich verringerte Exposition könnten auch Narbenbildungen und natürlich auch das Infektionsrisiko deutlich vermindert werden.

Foto: Pixabay