Nicht immer, aber immer häufiger, werden oralchirurgische Eingriffe in der zahnärztlichen Praxis vorgenommen. Die korrekte Beurteilung der Situation sowie der anschließende richtige Umgang mit den Geweben sollte gekonnt sein. Dr. Stefan Schnitzer, Facharzt für Oralchirurgie & Parodontologie, erörtert und diskutiert mit Ihnen in diesem Workshop praxisnahe Vorgehensweisen für oralchirurgisch interessierte Zahnärztinnen und Zahnärzte. An den theoretischen schließt ein praktischer Teil an.

Es werden u.a. folgende Punkte behandelt und diskutiert:

  • Indikationsbezogene Schnittführungen & Nahttechniken (Front-, Seitenzahnbereich) – Das Ziel bestimmt den Weg!
  • Makro- vs. Mikrochirurgie

Der unterschiedliche Biotyp – Welchen Einfluss nimmt er auf die Schnittführung?

  • Atraumatische Mobilisationstechniken – Wie geht es und wann beginnt ein Gewebetrauma?
  • Die mukogingivale Grenze im Blick –Heute schon an Morgen denken!
  • -Wundheilungsstörung – Eine vermeidbare Komplikation?
  • Naht & Nahttechniken – Mehr als nur ein Knoten
  • Hands-On, ca. 1 – 1,5 h am Modell

Termin: 27.03.2019, Osnabrück

Referent: Dr. Stefan Schnitzer

  • Seit 2016 niedergelassen in Fachzahnärztlicher Zuweiserpraxis für Parodontologie, Implantologie
  • FachZA Oralchirurgie (ZÄKH) und Parodontologie (ZÄKWL), Spezialist für Parodontologie (DGParo)
  • 2015 – 2016 Oberarzttätigkeit im Bereich Oralchirurgie/Implantologie (Uni Frankfurt)
  • 2011 – 2015 Deutschlandweite konsiliarisch implantologische, chirurgische und parodontologische Tätigkeit
  • 2004 – 2010 Weiterbildungsassistenz in mehreren Fachpraxen für Oralchirurgie und MKG-Chirurgie
  • Universitäre Ausbildung mit den Schwerpunkten Parodontologie und Zahnärztliche Chirurgie/Implantologie (Freiburg, Münster, Frankfurt)