Zellen haften bekanntermaßen an strukturierten Oberflächen besser an als an glatten. Mithilfe von Bakterien entwickelten Züricher Forscher jetzt eine spezielle Zellulose, die sich durch eine besondere Reinheit auszeichnet. Diese Bakterienzellulose ist in feuchtem Zustand flexibel und stabil.

Für den menschlichen Körper ist sie außerdem besonders verträglich – künstliche Blutgefäße und Knorpelersatz wurden bereits daraus hergestellt und eingesetzt. Nun hat das Schweizer Forscherteam auch eine Oberflächenbeschichtung aus Bakterienzellulose entwickelt. Werden Implantate damit beschichtet, verbessert sich deren Verträglichkeit, es kommt zu weniger Abstoßungsreaktionen und einer schnelleren Einheilung.

Quelle:

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/medizin/besonders-gut-vertraeglich-mit-bakterieller-zellulose-beschichtete-implantate/

Foto: Pixabay