BLUE SAFETY spendet 2000 Euro

  • BLUE SAFETY spendet an das neue Projekt der WATER.FOUNDATION: „Wellenreiter – Schwimm mit!“
  • Projekt ermöglicht es jedem, schwimmen zu lernen
  • Sandra Völker, mehrfache Schwimm-Weltmeisterin und olympische Medaillengewinnerin, fungiert als Schirmdame

Münster „Wellenreiter – Schwimm mit!“ – unter diesem Namen geht Anfang 2019 das neue Projekt der gemeinnützigen WATER.FOUNDATION an den Start. Unterstützt wird die Münsteraner Stiftung dabei von Schirmdame Sandra Völker, mehrfache Schwimm-Weltmeisterin und olympische Medaillengewinnerin. Die Aktion richtet sich an alle, für die es finanziell schwierig ist, Schwimmunterricht zu nehmen. Sowohl Kinder und Jugendliche, als auch Erwachsene unabhängig von Kultur und Herkunft sind angesprochen. Diesen wird langfristig bundesweit kostenfreier Schwimmunterricht ermöglicht, sodass sie die Chance bekommen, zu sicheren Schwimmern zu werden. Dabei stehen die Initiatoren in enger Kooperation mit den örtlichen Schwimmvereinen, Universitäten sowie weiteren öffentlichen Einrichtungen.

Gemeinsam mit Sandra Völker wurde ein Konzept für die Ausbildung von ehrenamtlichen Schwimmlehrern erarbeitet, sodass in kurzer Zeit deutschlandweit viele Trainer ausgebildet werden können. Darüber hinaus unterstützt sie Wellenreiter intensiv bei der Umsetzung mit ihrem Know-how sowie ihren guten Netzwerken im Bereich Wassersport und Schwimmen.

BLUE SAFETY unterstützt die Wellenreiter

blue safety

Jan Papenbrock (l.), Gründer und Geschäftsführer BLUE SAFETY, übergab am 9.1.2019 an Projektleiter Philipp Gakstatter einen Scheck über 2000 Euro zur Unterstützung des neuen Wellenreiter Projekt. (Quelle: BLUE SAFETY)

Die Mission und das Engagement des Projekts unterstützt BLUE SAFETY. So gab es zu Weihnachten statt Geschenken eine Spende an die Wellenreiter in Höhe von 2000 Euro. „Das Element Wasser ist uns eine Herzensangelegenheit, die für uns als Wasserexperten bei der Hygiene beginnt und bis hin zu sicherem Schwimmen führt. Als soziales Unternehmen haben wir eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, der wir mit solchen Spenden nachkommen“, erzählen Chris Mönninghoff und Jan Papenbrock, Gründer und Geschäftsführer des Medizintechnologie-Unternehmens aus Münster. Sandra Völker und Philipp Gakstatter, Mitglied des Beirates der WATER.FOUNDATION und Projektleiter Wellenreiter, freuen sich: „Dank dieser Spende können wir das Projekt weiter vorantreiben und es vielen Menschen ermöglichen sicher schwimmen zu lernen. Um die Aktion weiter vorantreiben zu können, freuen wir uns über jeden Unterstützer.“

Der Auslöser für das Projekt: Immer weniger Menschen lernen sicher zu schwimmen. Fast 60 Prozent aller zehnjährigen Kinder können beispielsweise überhaupt nicht schwimmen, dies ist das Ergebnis einer repräsentativen forsa-Umfrage aus dem Jahr 2017. Gründe liegen sowohl im familiären als auch im schulischen Umfeld, mit schwerwiegenden Folgen. Allein im vergangenen Sommer gab es immer wieder schwere Badeunfälle in öffentlichen Gewässern, etliche endeten tödlich. Schon in den ersten sieben Monaten des Jahres ertranken laut DLRG 279 Menschen, das waren 37 mehr als im Jahr davor. Eine gefährliche Entwicklung, der die WATER.FOUNDATION mit Wellenreiter entgegenwirkt.

BLUE SAFETY – Kompetenter Partner für Wasserhygiene

BLUE SAFETY hat sich seit fast zehn Jahren der Entwicklung von (Wasser-)Hygiene-Konzepten verschrieben. Die in Münster (Westfalen) ansässigen Wasserexperten forschen, entwickeln und produzieren unternehmensintern. Dabei verfolgt das Unternehmen kompromisslos die gesetzlichen Vorgaben. Eigene Installateure implementieren und betreuen die Konzepte bei den Kunden vor Ort. Die differenzierten Fachkompetenzen der Mitarbeiter und Kooperationen mit Hygieneinstituten machen das Medizintechnologie-Unternehmen zum absoluten Spezialisten für Wasserhygiene.

WATER.FOUNDATION – Die Wasser-Technologie-Stiftung

Die WATER.FOUNDATION wurde Ende 2016 von den BLUE SAFETY Gründern Chris Mönninghoff und Jan Papenbrock ins Leben gerufen. Langfristig unterstützt die Servicestiftung bereits aktive Hilfsprojekte, denen die Technologieexpertise fehlt. Denn durch die BLUE SAFETY Technologie ist es möglich, verkeimtes Wasser wieder trinkbar zu machen. Die WATER.FOUNDATION will die Forschung nach innovativen Technologien, Produkten und Dienstleistungen vorantreiben, zeitgemäße Finanzierungsmodelle entwickeln und über Networking und Öffentlichkeitsarbeit neue Impulse beim komplexen Thema der (Wasser-)Hygiene liefern. Mit dem Projekt „Wellenreiter – Schwimm mit!“ startet die Stiftung jedoch zunächst vor der eigenen Haustür.