Seit 2008 entwickelt Kulzer unter der Marke „cara“ Lösungen für digital erstellen Zahnersatz. 10 Jahre cara – zum Jubiläum lohnt es sich, zurückzublicken.

 

„Wir haben uns in den vergangenen zehn Jahren gemeinsam mit unseren Kunden nach und nach das komplette Spektrum an digitalen Technologien erschlossen“, erläutert Ursula Schäfer, die als Produktmanagerin seit der ersten Stunde fester Bestandteil des cara-Teams ist. „Im Zentrum stand für uns dabei immer, dem Kunden auf Augenhöhe zu begegnen und uns stetig weiterzuentwickeln – so wie die Zahntechniker sich selbst auch.“ Das Ergebnis ist ein System auf dem neuesten Stand der digitalen Prothetik, das vom ersten Patientenbesuch bis zum Abschluss der Behandlung einen reibungslosen Workflow bietet – auch und gerade in anspruchsvollen Fällen.

cara vereint Lösungen für wirtschaftliche und zugleich ästhetische Ansprüche. Ein besonderes Augenmerk gilt dem Bereich Service: Zehn Digitalspezialisten sind als Fachberater im Außendienst für Anwender vor Ort tätig. Ein weiteres Serviceangebot: Kulzer macht seine Kunden mit neuen Produkten in intensiven Workshops vertraut. Im breiten Kursangebot stellen die cara Round Tables ein besonderes Format dar. Dabei diskutieren Zahntechniker und Zahnärzte Patientenfälle und prothetische Lösungen – ein Austausch, von dem beide Seiten profitieren. 10 Jahre cara – ein Grund zum Feiern und Weitermachen!

Mit dem Patent auf die Herstellung von Implantatsuprakonstruktionen mit bis zu 25° abwinkelbaren Schraubenkanälen, wie der cara I-Bridge, der cara I-Bar, dem cara I-Butment und cara YantaLoc, bietet cara wichtige Behandlungsoption.