Der Quintessenz Verlag und EMS Schweiz stellten auf der EuroPerio 2018 den neuen 3D-animierten Wissenschaftsfilm zur „Peri-implantitis and it’s Prevention“ im Rahmen des wissenschaftlichen Programms dem internationalen Fachpublikum vor. 

Weltpremiere von „Cell–to–Cell Communication – Peri-implantitis and its Prevention” im Plenarsaal vor über 4.000 Zuschauern. (Foto © Quintessenz Verlag)

Vol. 6 der DVD-Reihe „Cell-to-Cell Communication”, die der Quintessenz Verlag seit 2011 etabliert hat, beschäftigt sich mit einem hochaktuellen Thema: Peri-implantitis and it’s Prevention. Der neue in enger Zusammenarbeit mit EMS Schweiz entstandene Film wurde von den mehr als 4.000 Zuschauern mit Spannung erwartet. Die Premiere war ein großer Erfolg für alle Beteiligten und bekräftigte einmal mehr die Intention der Reihe, Unsichtbares sichtbar zu machen. 

Der 3D-Animationsfilm „Peri-implantitis and its Prevention” beschreibt mittels Visualisierung der hochkomplexen pathophysiologischen Zusammenhänge auf mikroskopischer Ebene die einzelnen Prozesse, beginnend mit periimplantärer Gesundheit, der Entwicklung einer periimplantären Mukositis, dem Übergang zur Periimplantitis und der Heilung und Prävention. Besonderes Augenmerk wird auf die Situation um das funktionsfähige Implantat herum, die Aggregation von Bakterien an der Implantatoberfläche sowie auf die Bildung des Biofilms und seine Prävention gelegt. 

Das Projektteam nach der Filmpremiere (Foto © EFP)

Neben den vier Autoren – Prof. Tord Berglund(Schweden), Prof. Søren Jepsen(Deutschland), Prof. Bernd Stadlinger(Schweiz) und Prof. Hendrik Terheyden(Deutschland) – wurde das Projekt von einem hochkarätigen internationalen Advisory Board unterstützt: Prof. Iain Chapple (UK), Prof. William Giannobile (USA), Prof. Lisa Heitz-Mayfield (Australien), Prof. Yoshinobu Maeda (Japan), Prof. Mariano Sanz (Spanien) sowie Prof. Frank Schwarz (Deutschland).