Der Goldene Zahnkranz verbindet dentale Weiterbildung mit Natur und Outdoor-Fitness. Seit einigen Jahren etabliert sich die individuelle Veranstaltung mit ihrem besonderen Format als außergewöhnliche und zugleich vielfältige Fortbildung für Zahnärzte und Zahntechniker. Im Jahr 2020 findet der Goldene Zahnkranz zum vierten Mal statt und verspricht in Montafon (Vorarlberg) ein Potpourri an Erlebnissen.

Nach der längeren Atempause an Präsenz-Fortbildungen lässt der Goldene Zahnkranz die Teilnehmer vom 10. bis 12. Juli 2020 in schönster Umgebung tief ausatmen. Das Montafon ist eine Senke zwischen Bergen, von Gletschern geformt; und die Region ist vor allem eines: einzigartig. Zwischen schroffen Alpengipfeln konzentrieren sich lebendiges Dorfleben, kulturgeschichtliche Attraktionen und authentisches Brauchtum. In dieser kraftvollen Atmosphäre findet im Juli 2020 der vierte Goldene Zahnkranz statt. Das Motto beschreibt der Veranstalter Udo Kreibich (Ceratissimo AG) mit „b3 = begegnen.bilden.biken“ und damit ist schon fast alles gesagt. Fortbilden und mountainbiken – eine auffallend gelungene Symbiose. Beim Goldenen Zahnkranz lassen sich Fortbildung und sportliche Herausforderung neu erleben. Die Ceratissimo AG geht immer wieder neue Wege und lockt 2020 mit dieser sportlichen Weiterbildung in die Vorarlberger Alpen. Das Fachprogramm verspricht eine spannende, abwechslungsreiche Wissensvermittlung für Praxis und Labor.

Outdoor-Erlebnis mit Fortbildung und Austausch

Seit 2017 treffen sich jedes Jahr im Juli radsportbegeisterte Zahnärzte, Zahntechniker und Industrievertreter zum Goldenen Zahnkranz in den Bergen. Die Region spricht Mountainbiker aller Klassen an, sowohl Analog-Biker als auch E-Biker kommen voll auf ihre Kosten. Immer häufiger nehmen auch Wanderer die Gelegenheit wahr und verbinden ihr Outdoor-Erlebnis mit Fortbildung und Austausch. Udo Kreibichbeschreibt den Ansatz der Fortbildung: „Für Eisberge gilt der Grundsatz: Sieben Achtel sind unsichtbar. Dies trifft auch auf fast alle Bereiche des Lebens zu. Viele Menschen glauben, das meiste aus ihrem beruflichen Betätigungsfeld zu wissen und denken, dass sie nichts mehr überraschen kann. Doch das scheint nur so! Die Welt ist so vielfältig; immer wieder gibt es Neues zu erleben, vorausgesetzt, man ist offen dafür. Und dann entdecken wir das Ungewöhnliche auch im Gewöhnlichen und das Versteckte hinter dem Offensichtlichen.“

Das Fachprogramm

Dr. Ingo Frank spricht über „Dentalfotografie und Digital Smile Design.“ Er selbst ist ambitionierter Sportler mit Leidenschaft und wird die Zuhörer zu fachlichen und sportlichen Bestleistungen motivieren. ZTM Hans-Jürgen Joit macht mit dem inspirierenden Titel „Gravity – One Shot: Das Wichtigste ist die Balance“ neugierig. Adaptiert in seine Arbeitswelt im Labor bedeutet dies, jede prothetische Restauration mit dem Ziel nach einem stabilen Gleichgewicht zu erstellen. „In den meisten Fällen müssen wir uns auf die Kompensation der Patienten verlassen, denn die prothetischen Grundlagen sind in dem Moment konzeptfrei, in dem wir auf Basis eines flexiblen Quetschbisses arbeiten“, begründet er den Hintergrund des Vortragsthemas.

Gabi Serapins-Hillert referiert zum Thema „Perfektes Rechnungsmanagement für Zahnarzt und Labor“. Sie sensibilisiert sinnbildlich dafür, dass Zahnarzt und Zahntechniker mit dem Tandem gemeinsam am besten zum Gipfel gelangen. Digitale Gipfelstürmer: Vorgestellt wird die voll digitale Kommunikationsunterstützung „infoskop“; smart und rechtssicher zur papierlosen Dokumentation in Praxen und Laboren durch Sabrina SchulzDr. Wolfgang Gänsler lädt mit dem spannenden Titel „Log in und genieße den Uphill Flow!“ zum Zahnkranz. Er zeigt in einem reich bebilderten Vortrag, wie mit einem neuen Implantatsystem – vergleichbar dem Uphill Flow beim Mountain-E-Biken – die Freude und der Erfolg in der Implantologie garantiert werden können.

Für Outdoor begeisterte Zahnärzte und Zahntechniker

Ebenso wie das Programm des 4. Goldenen Zahnkranzes hält das Montafon für jeden das Richtige parat. Ganz gleich, ob Sie auf steilen Bergpässen ganz nach oben wollen oder sich für eine Tour mit weniger Höhenmetern entscheiden: Entspannung, Spaß und Abwechslung pur für aktive Outdoor begeisterte Zahnärzte und Zahntechniker. Begleitet wird das Event in diesem Jahr von der Dentalindustrie, insbesondere durch Firmen wie Logon, Straumann, synMedico und der PVS Reiss. Die fachliche Weiterbildung wird durch sympathische, international bekannte Referenten gewährleistet. Die Teilnehmer erhalten13 ZEP-ÖZÄK Fortbildungspunkte.

Wichtige Information in außergewöhnlichen Zeiten: Veränderte Stornierungsbedingungen!

Erfolgt eine situationsbedingte Stornierung durch den Veranstalter, Ceratissimo AG Dentale Technologie, entstehen auch den bereits angemeldeten Teilnehmern keinerlei Kosten.