Eine Fallstudie von Anton Friedmann

Trotz der Tatsache, dass osseointegrierte Implantate langfristig und erfolgreich gepflegt werden können, kann das Vorhandensein von periimplantären Weichgewebedefekten die ästhetischen Ergebnisse und die Patientenzufriedenheit erheblich beeinflussen. Folgender Fallbericht beschreibt die Korrektur eines periimplantären Weichgewebedefizits nach Knochenaugmentation/Implantation.