Viele Kollegen lassen sich bei einem besonders zarten Weichgewebe dazu verleiten, sehr feine Nahtfäden zu benutzen – das Gegenteil ist besser: Je schwächer das Weichgewebe, desto dicker muss der Faden sein.

Kommentare

2 Kommentare

  1. Sagt wer? Bei einem SPANNUNGSFREIEN Wundverschluss und ohne schwellungsbedingten Zug auf den Nähten hinterlassen feine Nähte nach meiner Erfahrung geringere Narben.

  2. Nils-Claudius Gellrich…und bei ihm sieht das sehr gut aus…! Aber lass gern die Münchner auch was dazu sagen.

Einen Kommentar abschicken