fbpx

Select Page

Login
+

Nutzer Profil

Noch nicht registriert?
Hier registrieren.

Bredent group

Bredent group

leading in immediate restoration

Von Beginn an (ab dem Jahr 2006) zeigt sich die außergewöhnlich hohe Primärstabilität der SKY-Implantate als ideale Voraussetzung für die Sofortversorgung. Von den mehr als eine Million in Deutschland pro Jahr inserierten Implantaten werden zurzeit mehr als 30 Prozent sofortversorgt. Hierzu bieten sich entweder die SKY fast & fixed-Therapie für die Full-Arch-Versorgung des zahnlosen Kiefers oder verschiedene Abutments für die Sofortversorgung des Einzelzahns bis hin zur kleinen Brücke an. Das einzigartige BioHPP SKY elegance-Abutment ermöglicht die One-Time-Therapie ohne weiteren Abutment-Wechsel. Das Weichgewebe wird geschont und die Behandlungszeit wesentlich verkürzt. Das einteilige Zirkonoxid-Implantat whiteSKY ist ebenfalls ein Sofortversorgungsimplantat und eines der wenigen, für das bereits langfristige und publizierte klinische Ergebnisse vorliegen. Das ultrakurze copaSKY ergänzt seit Kurzem das Produktportfolio, um Augmentationen zu vermeiden und biomechanisch stabile Versorgungen herzustellen.

Bredent group – Mehr als Implantate

Für die bredent group liegt der Schlüssel für den langfristigen Implantaterfolg in der prothetischen Versorgung. Aus diesem Grund liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von vollständigen Therapiekonzepten – vom Implantat bis zur prothetischen Versorgung für die verschiedenen Indikationen. Angewandt werden können sowohl konventionelle als auch CAD/CAM-gestützte Arbeitsprozesse. Diese Therapien entwickeln wir partnerschaftlich im engen Austausch mit klinischen Partnern.

Website: www.bredent.com

Fallstudien

Neugierig auf den Zuwachs in der SKY-Implantat-Familie von bredent?

Neugierig auf den Zuwachs in der SKY-Implantat-Familie von bredent?

Bredent lüftet ab dem 12. März das Geheimnis – IDS, Halle 11.1 B010/C019! Die Anfänge der Erfolgsgeschichte des SKY Implantatsystems liegen in den frühen 2000er Jahren. Heute, 15 Jahren später, ist die bredent group mit über 1 Millionen verkauften Implantaten weltweit führend in der Sofortversorgung und Trendsetter sowohl in der prothetischen Versorgung mit physiologischen Werkstoffen wie BioHPP als auch in der Regeneration mit der Antibakteriellen Photodynamischen Therapie nach HELBO.

Lebensqualität verbessern!

Lebensqualität verbessern!

Vor genau einem Jahr zur EAO in Madrid ist die damals neue, erste CleanImplant „Trusted Quality Mark“ der CleanImplant Foundation vergeben worden. In Wien wurde nun die Reihe der ausgezeichneten Implantatsysteme ergänzt und bredent medical für das Implantatsystem blueSKY mit diesem inzwischen international anerkannten Qualitätssiegel der CleanImplant Foundation ausgezeichnet. pip sprach anlässlich der Verleihung des Gütezeichens mit bredent-Geschäftsführer Peter Brehm.

CleanImplant verleiht Qualitätssiegel auf EAO

CleanImplant verleiht Qualitätssiegel auf EAO

Vor genau einem Jahr zur EAO in Madrid wurde die damals neue, erste CleanImplant „Trusted Quality Mark“ der CleanImplant Foundation vergeben. In Wien wurde nun die Reihe der ausgezeichneten Implantatsysteme ergänzt und Bredent medical für ihr Implantatsystem blueSKY mit diesem international anerkannten Qualitätssiegel der CleanImplant Foundation ausgezeichnet.

Es werde Licht!

Es werde Licht!

Die antimikrobielle photodynamische Therapie (aPDT-Therapie) sowohl zur Dekontamination infizierter Alveolen als auch zur Behandlung beginnender periimplantärer Entzündungen sowie der Dekontamination der Implantatoberfläche ist in vielen Praxen etabliert. pip sprach mit Prof. Dr. Arthur Belem Novaes, Universität Sao Paulo, über seine kürzlich im renommierten COIR – Clinical Oral Implants Research – ein- gereichte Tierstudie.

copaSky – kurz und gut

copaSky – kurz und gut

Noch vor zehn Jahren wegen des scheinbar kritischen Implantat-Kronen-Verhältnisses und der zu geringen Eindringtiefe im Knochen sehr umstritten, sind die „Kurzen“, auch dank verbesserter Materialien und Oberflächen, inzwischen erfolgreich im Praxisalltag angekommen.

Eine saubere Sache

Eine saubere Sache

Der Zementüberschuss ist bei der oralen Verklebung nur sehr schwer zu kontrollieren, insbesondere wenn die Ränder subgingival liegen. Aber auch bei im Labor verklebten Arbeiten, wie z. B. individuellen Keramikabutments auf Titanbasen oder Kronenabutments, können häufig Klebereste übersehen werden.