fbpx

Select Page

Login
+

Nutzer Profil

Noch nicht registriert?
Hier registrieren.

Condent

Condent

Mit der Übernahme durch die condent GmbH hat das MDI-Mini-Implantatsystem in Deutschland wieder eine nachhaltige und zuverlässige Repräsentanz erhalten. Das durch die Familie Müller inhabergeführte Unternehmen blickt auf mehr als 40 erfolgreiche Jahre in Dentalhandel und -industrie zurück. Neben der umfassenden Hardware und dem entsprechenden Service hat condent auch die beim Anwender sehr beliebte Tradition der regelmäßigen MDI-Fortbildungen wieder aufleben lassen.

Mini-Implantate ermöglichen den Patienten eine festsitzende Implantat-Versorgung, denen eine konventionelle Implantat-Therapie aufgrund des fortgeschrittenen Alters und eines oft damit verbundenen eingeschränkten Gesundheitszustands oder auch aus finanziellen Gründen versagt bliebe. Der Gewinn an Lebensqualität durch die festsitzenden Verankerungen mittels des MDI-Systems ist bei diesen Patienten enorm und damit für die Praxis auch emotional ein Gewinn. Mini-Implantate eignen sich zur Fixierung von Prothesen, zur Pfeilervermehrung oder, bei strenger Indikationsbeschränkung, auch für den Einzelzahnersatz bei schmalen Lücken. Condent und MDI Sendax bieten eine fundierte Unterstützung der Therapie-Optionen durch aussagefähige klinische Studien. Für die Zahnärztin und den Zahnarzt eröffnen Mini-Implantate die Option, das bestehende Behandlungsspektrum um ein erprobtes, erfolgreiches und für den Patienten positiv lebensveränderndes Konzept zu erweitern.

www.orginal-mdi.de

Fallstudien

Firmen-News

Was will der Patient?

MDI by condent widmet ganz dem Zeitgeist entsprechend dem minimalinvasiven Versorgungskonzept mit Mini-Implantaten ein ganzes Wochenende vom 8.-9. Juni in der inspirierenden Umgebung des Yachthafens Hohe Düne in Warnemünde an der Ostsee. pip sprach mit Prof. Dr. Torsten Mundt von der Universität Greifswald, der gemeinsam mit Dr. Winfried Walzer aus Berlin durch die Veranstaltung führen wird.