Implantatgetragene Prothesen mit gefrästen Stegen sind bei geringer Restbezahnung oder Zahnlosigkeit eine verlässliche Behandlungsmethode mit einer hohen Erfolgsrate. Im Vergleich mit anderen Verankerungsmethoden verfügt die implantatgestützte Stegversorgung zur Verankerung von Deckprothesen über hohe Retentionskräfte.

Ein gutes Stegdesign sowie die Auswahl eines geeigneten, biomechanisch abgestimmten Verankerungssystems sind wichtige Parameter für eine günstige Prognose dieser prothetischen Versorgungsmöglichkeit.