Herr B.,

Guten Tag,

wie hängen die Firmen „Locator“, „Zest“, „Zest Anchors“ und „SICinvent“ zusammen? Finde alles sehr verwirrend! Und wie lange gibt es das System von „Locator“ in Deutschland schon auf dem Markt?

Besten Dank für Ihre Bemühungen.

pip antwortet

Hallo Herr B.,

herzliches Danke für Ihre Frage und hier die Erhellung: 1972 nahm die Firma ZEST als ein kleines Zahntechnik Labor in San Diego ihren Anfang. Der Firmengründer Max Zuest hatte etliche Probleme ausgemacht, die seine Zahnarztkunden mit Prothesen ihrer Patienten hatten, und entwickelte zunächst das Zest Attachment und später das ZAAG – Zest Anchors Advanced Generation als Verankerungsmethoden. Zusammen mit seinem Sohn Paul gründete Max dann die Firma „Zest Anchors“, und Paul entwickelte im Jahr 2000 zusammen mit Scott Mullay das Produkt, das heute  weltweit als bekannteste und zuverlässigste Lösung zur Prothesenfixierung gilt: den LOCATOR. In Deutschland ist der Locator seit 2004 erhältlich. Mit dem Locator wurden weltweit inzwischen 3,8 Millionen Patienten behandelt, und über 100 Implantathersteller haben es für ihre eigenen Systeme adaptiert. Zest Anchors firmierte dann erneut um in „Zest Dental Systems“, da das Unternehmen (zu dem inzwischen auch Danville Materials und Iveri Whitening gehören ) inzwischen außer diesen Halteelementen noch eine ganze Reihe anderer Produkte herstellt und vertreibt.

„Zest“, „Zest Anchors“ und „Zest Dental“ waren bzw. sind also die Namen des Herstellers, und der Locator ist das Produkt. SIC Invent ist, da Zest Dental keine eigene Niederlassung im Gebiet von DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) hatte, ein Vertriebspartner für Zest Dental, sowohl für den Original Locator als auch die Systemerweiterungen Locator R-tx und Locator F-tx.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen helfen.

Ihr pip-Redaktionsteam