exocad Insights 2018 hat in Darmstadt begonnen: Mehr als 550 Zahntechniker, Zahnärzte und Partner aus der ganzen Welt sind zu dem Event des Softwareunternehmens exocad angereist. Ausgebucht!

Bild: exocad Insights 2018 – das internationale Experten-Team von exocad

Das Programm am 19. und 20 November 2018 mit internationalen Gastrednern, 24 Industriepartnern und dem Experten-Team von exocad ist erstklassig. Im Mittelpunkt stehen die aktuellen Entwicklungen bei exocad, Softwareanwendungen sowie Möglichkeiten der digitalen Technologien und wie sich diese über die offene Softwareplattform von exocad zukunftssicher verbinden lassen. Zudem stellt exocad die kürzlich eingeführte Partial CAD-Software für das Designen von Modellgussprothesen vor und zeigt, wie sich das Unternehmen die zukünftige Kollaboration zwischen Labor und Praxis mithilfe der neuen Chairside CAD für passgenaue Prothetik in nur einer Sitzung vorstellt. Darüber hinaus gibt exocad mit dem neuen Add-on-Modul Smile Creator für DentalCADeinen spannenden Ausblick auf neue Softwareinnovationen. Besonderes Augenmerk wird auf das Thema Implantatplanung mit der in Kürze verfügbaren neuen Version von exoplanmit Guide Creator gelegt.

Der erste Tag

Tillmann Steinbrecher, CEO von exocad, begrüßt die mehr als 550 Zahntechniker, Zahnärzte und Partner.

„Es ist überwältigend zu sehen, dass wir Anwender in allen Teilen der Welt erreichen, die sich aktiv und mit großem Spaß an der wachsenden Community beteiligen. Hier in Darmstadt begrüßen wir Teilnehmer aus über 40 Ländern, zum Beispiel aus Island, China, Russland, den USA und sogar aus Chile und Australien. Unsere Gäste nehmen eine teilweise sehr lange Reise auf sich. Das ist etwas Besonderes und das wissen wir sehr zu schätzen“, so Tillmann Steinbrecher, CEO von exocad. Er nimmt die Teilnehmer nach der Begrüßung durch Novica Savic, CCO bei exocad, mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Historie des Unternehmens.

exocad Insights präsentiert moderne Hardware in den Bereichen Scanner, Fräsmaschinen, 3D-Drucker und Materialien. „Die Teilnehmer erhalten Wissen und Inspiration, um digitale Workflows auf der Basis einer offenen Softwareplattform flexibel gestalten zu können“, so Novica Savic zum Konzept des Events. Zunächst stellt Larry Bodony, Präsident der amerikanischen Niederlassung, verschiedene exocad-Lösungen vor.

In die Tiefe der digitalen Verfahren geht es anschließend mit den namhaften Gastrednern Waldo Zarco Nosti (Spanien), Gründer der Facebook-Gruppe exocad experts mit zurzeit rund 30.000 Mitgliedern, Uli Hauschild (Italien), Michael Anger (Deutschland) und Dr. Jan Hajtó (Deutschland).Zum Ausklang des ersten Event-Tages erklärt Hirnforscher und Neuro-Science-Entertainer, Dr. Henning Beck (Deutschland), die Funktionsweise des menschlichen Gehirns. Kontakte mit den Kollegen, Partnerunternehmen und den exocad-Experten lassen sich während der Abendveranstaltung knüpfen.

Der zweite Tag

Novica Savic, CCO von exocad, Moderator des Kongresses

Am Dienstag stehen Softwareanwendungen auf dem Programm, beispielsweise bei den Partner-Sessions von Amann Girrbach, Align, Medit, Shining 3D, CIM System, Elos Medtech, imes-icore, Nobil-Metal und smart optics. Die Clinical Session am Nachmittag ist ein weiterer Höhepunkt speziell für das klinische Umfeld. Die namhaften Referenten Dr. Paul Weigl (Deutschland), Dr. Ingo Baresel (Deutschland), Dr. Anoop Maini (Großbritannien) und Dr. Armen Mirzayan (USA) vermitteln Impulse für moderne Behandlungsmöglichkeiten und die „Single Visit Dentistry“ der Zukunft. Parallel dazu geht es für Besucher, die bereits tief in die digitale Materie eingetaucht sind, mit den exocad-Spezialisten in verschiedenen Softwaresessions und ausgewählte Anwenderbereiche sowie Fallbeispiele. Zum Abschluss des Events klärt Gastredner Vanik Kaufmann (Schweiz) die Anwender digitaler Technologien über Mythen und Realität des 3D-Drucks auf.

So nehmen die Teilnehmer von exocad Insights 2018 eine klare Botschaft mit in ihre Labore und Praxen: Die Zukunft der digitalen Zahnmedizin liegt in offenen Systemen.