Mit dem aus mehr als 90 „schwarzen“ Instrumenten bestehenden Chirurgie-Portfolio, stellt Hu-Friedy seine New Black Line Surgical Collection vor, die speziell für implantat- und parodontalchirurgische Eingriffe entwickelt wurde.

Dank der nun größeren Instrumentenauswahl, in Bezug auf atraumatische Extraktionen, Tunnel-Techniken und mikrochirurgische Eingriffe, haben Oralchirurgen bzw. Zahnärzte, mit einer chirurgischen Spezialisierung, mit der New Black Line Surgical Collection nun mehr Variationsmöglichkeiten hinsichtlich operativer Eingriffe.

Die New Black Line Surgical Collection umfasst jetzt zusätzlich 27 Instrumente mit schwarz beschichteten Arbeitsenden, zu denen Luxationsinstrumente, Syndesmotome, chirurgische Küretten, Implantationsinstrumente und Meißel zählen – unter anderem auch das Raspatorium „Mini Me“ von Dr. Istvan Urban. Die Vorteile der Black Line Instrumente sind nicht nur die optimierte Kantenstabilität und höhere Gleitfähigkeit, sondern auch die schwarze Beschichtung der Arbeitsenden, die eine reduzierte Lichtreflexion sowie einen stärkeren Kontrast zum umgebenden Gewebe bedingt, woraus letztlich eine verbesserte Sicht auf das Operationsfeld resultiert, was gerade beim Verwenden von Lupenbrillen vorteilhaft ist.

„Dank der speziellen leistungsstarken, schwarzen Beschichtung der Arbeitsenden resultiert eine sehr harte und glatte Oberfläche und damit eine optimierte Kantenstabilität der Arbeitsenden, so Francesco Merlettini, Produktmanager für Chirurgie bei Hu-Friedy, zur New Black Line Surgical Collection. Der einzigartig glatte Griff mit großem Durchmesser bietet ein komfortableres Arbeiten und wirkt so der Ermüdung der Hände entgegen, weshalb Anwender mit den Instrumenten der New Black Line Surgical Collection mehr Kontrolle während der kompletten chirurgischen Behandlung gewinnen. Hu-Friedy ist stolz auf eine so umfangreiche Auswahl, die den Komfort und die Effizienz in der täglichen Praxis jedes Zahnarztes erhöht.“