Kulzer bringt mit PalaXtreme einen High-Impact-Prothesenkunststoff auf den Markt, der außergewöhnlich belastbar und allergenarm ist.

PalaXtreme bietet Laboren eine große Flexibilität: bruchsicher, mit ausgezeichneten Verarbeitungseigenschaften, farbstabil und allergenarm bringt er viele überzeugende Eigenschaften mit sich. Die neue „Core-Shell“-Technologie reduziert dazu das Bruchrisiko, besonders bei implantatgetragenen Prothesen. Dabei ist er genauso einfach in der Handhabung wie konventionelle Kaltpolymerisate. Bei einem internationalen Pre-Launch-Test mit 28 Zahntechnikern aus 7 Ländern gaben daher 96% der Befragten an, dass sie zu PalaXtreme wechseln würden.

Alle Vorteile auf einen Blick:

• Erfüllt alle Anforderungen nach ISO 20795 an den Höchstfaktor der Bruchzähigkeit und die Gesamtbrucharbeit.
• Das Material minimiert Brüche und zeitaufwändige Kulanzreparaturen – insbesondere bei implantatgetragenen Prothesen.
• Leichte Handhabung für viele Indikationen und für die Gieß- als auch Injektionstechnik geeignet.
• Übertrifft die hohen Anforderungen an die Farbstabilität nach ISO 20795.
• Zeit- und kostensparend: Dank exzellenter Gießeigenschaften und der langen Verarbeitungszeit können mehrere Prothesen mit einer einzigen Anmischung gegossen werden.
• Ein niedriger Restmonomergehalt sorgt für große Sicherheit des Patienten und Zahntechnikers gleichermaßen.
• Im Bereich Implantatprothetik bietet Kulzer im Zusammenspiel mit der cara i-Bridge, Pala Idealis und PalaVeneer perfekt aufeinander abgestimmte Produktlösungen.