Seit dem Frühjahr 2017 vertreibt Camlog exklusiv die BioHorizons Biomaterialien in der D-A-CH-Region. Mit dem Ziel innovative und ganzheitliche Lösungen anzubieten, war es für den langjährig international bekannten Implantationsmaterialien-Hersteller ein konsequenter Schritt in den Markt für Biomaterialien einzusteigen. Im Zuge der Kooperation stehen Kunden beider Unternehmen ein größeres Produktportfolio sowie umfangreichere Serviceleistungen zur Verfügung.

Die Fakten über ein Knochenersatzmaterial hängen in hohem Maße von den biologischen Wechselwirkungen nach der Implantation ab. Mit dem Fortschreiten der Knochenbildung kommt eine Vielzahl zellulärer Verhaltensweisen und biologischer Aktivitäten ins Spiel. Viele davon werden beeinflusst von der Topografie des implantierten Materials. Mit den Membranen Mem-Lok RCM und Mem-Lok Pliable, den Knochenersatzmaterialien MinerOss X Collagen und Granulat sowie MinerOss XP setzt Camlog Akzente in der Hart- und Weichgeweberegenerationen. Die xenogenen Produkte eignen sich für ein breites Anwendungsspektrum.

MinerOss X und MinerOss XP

Sowohl das Einwachsen von umgebendem Knochengewebe als auch die Förderung der Entwicklung von niedrig differenzierten Vorläuferzellen in Knochenzellen sollte durch ein Knochenersatzmaterial unterstützt werden. Eine ganze Reihe weiterer chemischer, physikalischer und mechanischer Eigenschaften sind wichtige Merkmale eines Knochenersatzmaterials und definieren die Eignung eines Knochenersatzmaterials für die klinische Anwendung. MinerOss X und MinerOss XP vereinigen alle diese Eigenschaften. MinerOss X ist eine anorganische bovine Knochenmineral-Matrix, die der Mineralstruktur des menschlichen Knochengewebes ähnelt. MinerOss X ist als Corticalisoder als Spongiosa-Granulat sowie in Blockform mit einem Zusatz von 5 % bovinem Kollagen erhältlich. Die komplexe trabekuläre Architektur und natürliche Konsistenz ermöglichen eine ideale Knochenbildung an der Defektstelle. Das MinerOss X Sortiment wird für Extraktionsalveolen, für Kieferkammaufbauten und für die Sinusaugmentationen angewendet. Sowohl das MinerOss X Spongiosa-Granulat als auch Corticalis-Granulat sind in den Größen 0.25, 0.5, 1.0 und 2.0 Gramm erhältlich. Die Blöcke des MinerOss X Collagen stehen in den Größen 10 x 11 x 12 mm, 8 x 9 x 9 mm und 6 x 7 x 8 mm zur Auswahl, um sowohl große als auch kleinere Augmentationen zu unterstützen. MinerOss XP ist ein spongiöses, hochporöses, anorganisches Knochenmineral porcinen Ursprungs für die Knochentransplantation. Die erhöhte Porosität führt zu einer optimalen Osteokonduktivität und bietet ausreichend Raum für die Knochenneubildung. MinerOss X und MinerOss XP weisen eine langsame Resorptionsrate auf [Guarnieri et al. Regenerative Biomaterials, 2017, 1–4]. Diese lässt eine substanzielle Knochenneubildung zu, die sich nicht negativ auf die Belastungsfähigkeit auswirkt. Das MinerOss X Sortiment kann in allen gängigen Indikationen der Implantologie sowie der Parodontologie verwendet werden.

Mem-Lok RCM und Mem-Lok Pliable

Die resorbierbare Kollagenmembran Mem-Lok RCM – bovinen Ursprungs – ist aus hochreinen Kollagenfasern des Typs I hergestellt, um eine längere Resorptionszeit von bis zu 38 Wochen sicherzustellen. Bei der Mem-Lok Pliable handelt es sich um eine nachgiebige Kollagenmembran, die aus hochreinem, porcinen Gewebe hergestellt wird und eine hohe Reißfestigkeit aufweist. Die Resorptionszeit der Mem-Lok Pliable beträgt zwölf bis 16 Wochen. Beide Membranen werden in drei unterschiedlichen Größen angeboten (15 x 20; 20 x 30 und 30 x 40 mm). Sie sind wirkungsvolle Barrieremembranen, die das Einwachsen von Weichgewebe verhindern und eine Knochenneubildung ermöglichen. Weitere innovative Produkte sind in der Entwicklung mit dem Ziel, die Kunden darin zu unterstützen, ihren Patienten die bestmögliche Versorgung anbieten zu können.