Mit gezieltem Training können Stammzellen angeregt werden, sich in Knochenzellen zu verwandeln, hat ein Forschungsteam im Zentrum für Material-und Küstenforschung am Helmholtz-Zentrum Geesthacht entdeckt. Dazu setzten die Wissenschaftler ein Formgedächtnis-Polymer wie einen künstlichen Muskel ein, das stetig ein mechanisches Signal an die auf der Folie aufgebrachten Stammzellen sendete. Damit gelang es, die Stammzellen anzuregen, sich in Knochenzellen zu differenzieren. Die Wissenschaftler sehen hier ein Potential zur Heilung von Knochebrüchen und zur Stärkung schwacher Knochen.

Foto: Shutterstock