Seit Mai 2018 bietet die n2o-Akademie deutschlandweite Zertifizierungskurse für die Sedierung mit Lachgas als Kombination aus E-Learning und Präsenzveranstaltung an. Die zukünftigen Lachgas-Anwender können das Lerntempo und den zeitlichen Ablauf für das E-Learning selbstständig festlegen.

Nach erfolgreichem Abschluss des Onlinekurses erhalten die Teilnehmer bei der Präsenzveranstaltung alle wichtigen Informationen zur Gerätekunde mit praktischen Übungen zur Sedierung. Für die finale Zertifizierung absolvieren sie einen Abschlusstest. „Wir haben uns für die Kombination aus Online- und Präsenzkurs entschieden, da wir den Teilnehmern in ihrem Zeitmanagement entgegenkommen wollten. Gleichzeitig wollten wir nicht auf die praktischen Übungen und den persönlichen, intensiven Austausch über die Lachgassedierung verzichten.“, sagt Geschäftsführer Fabian Baldus.

Ablauf im Überblick

Der Trend geht zur digitalen Fortbildung per Notebook, Tablet oder Smartphone. Lernen in der Freizeit – ob zu Hause, im Hotel, im Café oder im Park – ist beliebter denn je. Auch Baldus Medizintechnik ist mit der n2o-Akademie auf den Zug des E-Learnings aufgesprungen. Ab sofort bietet die n2o-Akademie die Fortbildung zum zertifizierten Lachgas-Anwender als Online-Training in Verbindung mit Präsenzveranstaltungen an.

Ziel des Online-Trainings ist es, dass sich die angehenden Lachgas-Anwender das theoretische Wissen zum Thema Lachgassedierung nach ihrem eigenen Zeitplan aneignen können. Die Präsenzkurse finden deutschlandweit statt, sodass der Reiseaufwand minimiert wird. Bei der Präsenzveranstaltung werden alle Inhalte der E-Learning-Einheit wiederholt, sodass die Teilnehmer auf den Abschlusstest für die Zertifizierung vorbereitet sind. Parallel zur Vorbereitung auf die Präsenzveranstaltung kann der Online-Kurs zum „Beschnuppern“ der innovativen Behandlungsmethode genutzt werden.

Fazit

„Am 1. Januar 2017 haben wir unser Schulungszentrum, die n2o-Akademie, gegründet. Im Herbst konnten wir bereits ein erfolgreiches Resümee ziehen. Wir haben das Feedback unserer Teilnehmer ernst genommen und unser Schulungskonzept auf die Bedürfnisse der Zahnärzte angepasst. Ergebnis ist die Kombination aus E-Learning und Präsenzveranstaltung, sodass die Teilnehmer selbstständig ihren Lernrhythmus bestimmen können und die praktischen Übungen im Bereich Sedierung und Notfallmanagement während der Präsenzveranstaltung erlernen werden“, sagt Fabian Baldus, Geschäftsführer.

Die Zertifizierung der Fortbildung basiert auf den Guidelines des Council of European Dentists von 2012.