Nobel Biocare hebelt die Mathematik aus mit der „Initiative 101 %“. Der Hersteller innovativer Entwicklungen wie des neuen, revolutionären N1 Implantatsystems und des GalvoSurge als erster wirksamer Therapie gegen Periimplantitis hebt sein Serviceversprechen auf dasselbe Qualitätsniveau wie seine Hardware.

Interview mit Stefan Lieb, Regionaldirektor DACH Nobel Biocare

Lassen wir mal den mathematischen Unfug beiseite, was bedeutet das eine Prozent mehr?

Stefan Lieb: Eben, genau … Mehr. Nobel Biocare wird gemeinhin identifiziert über die erwiesene Qualität seiner Produkte, unseren enormen Innovationsgeist, der sich ja auch in unserem ‚We follow no one‘ widerspiegelt. Nun werden wir auch unsere Dienstleistungen für unsere Anwender auf dieses Level heben – also auch hier besser sein, als man es allgemein erwartet.

Woher wissen Sie, wo Ihre Anwender der Schuh drückt?

Stefan Lieb: Da haben wir gleich eine ganze Reihe von Kanälen. Allein bei unserem technischen Helpdesk finden sich versammelt über 50 Jahre Erfahrung bei und mit Nobel Biocare. Natürlich tragen auch unsere Repräsentanten im Markt Hinweise aus ihren Gesprächen in der Praxis und Klinik zurück ins Unternehmen. Im Rahmen der Initiative 101 % fordere ich Zahnärztinnen und Zahnärzte daneben auf, mir ganz persönlich, an meine direkte Mailadresse stefan.lieb@nobelbiocare.com, ihre Erwartungen an uns, ihre Fragen oder Probleme mitzuteilen.

Ich verspreche, dass wir alles daransetzen, die Erwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern bestmöglich zu übertreffen.

Auf welche Bereiche erstreckt sich das neue Service-Versprechen?

Stefan Lieb: Wir haben uns, natürlich in engem Austausch mit Anwenderinnen und Anwendern, alle Bereiche angeschaut, die eine Praxis nerven, sie unnötig Zeit kosten oder Ärger bereiten, und überall wichtige Stellschrauben gedreht. Unsere Kunden sollen sich über all diese Prozesse keine Gedanken mehr machen und sich auf das Wesentliche, ihre Patienten, konzentrieren können. Dafür haben wir die unterschiedlichsten Abläufe enorm professionalisiert. Die Reklamationsabwicklung erfolgt z.B. nun online und mit einem automatischen Label-Ausdruck und kostenfreien Abholservice, wie man es von großen Online-Händlern gewohnt ist. Ein Umtauschrecht 1:1 steht unseren Kunden für volle 365 Tage zu. Sie erhalten auf alle Bestellungen 3 % Skonto, natürlich sind auch Ratenzahlungen möglich. Für Online-Bestellungen ist der Versand kostenfrei und bei analogen Bestellvorgängen ab einem Netto-Bestellwert von 200 Euro. Auf alle standardisierten prothetischen Komponenten gilt eine lebenslange Garantie.

Gut, Garantien sind gerade schwer in Mode …

Stefan Lieb: … und sind natürlich insofern leicht zu geben, als wir die Qualität unserer eigenen Produkte kennen und damit das Risiko überschaubar ist. Allerdings dürfte die Situation insofern bei uns einzigartig sein, denn unsere Versorgungsgarantie für alle jemals gesetzten Nobel-Implantate reicht zurück bis ins Jahr 1965 – und sie gilt weltweit. Ein bei der heutigen Mobilität nicht zu unterschätzender Faktor, wenn Sie, auch wenn es Sie beruflich in einen anderen Teil der Welt verschlägt, auch dort einen Zahnarzt finden, der Ihr Nobel-Implantat neu versorgen kann.

Was haben Sie noch auf die Praxiserwartungen von heute ausgerichtet?

Stefan Lieb: Die digitalen Arbeitsprozesse mit all ihren Vorteilen setzen sich sehr dynamisch durch. Eigentlich sollte man jeder Praxis ermöglichen, so früh wie möglich mit der eigenen Lernkurve einzusteigen, bei der die Effizienz der Praxis erwiesenermaßen nach doch eher kurzer Zeit beachtlich ansteigt. Ab September bieten wir neben der Möglichkeit einer dreimonatigen Miete, um solche Prozesse für sich einfach risikofrei auszuprobieren, auf alle von uns angeboten Scanner ab einem Investment von 10.000 Euro ein Null-Prozent-Leasing. Die Leasing-Gebühren selbst lassen sich in der Praxis monatlich als Betriebskosten abrechnen. Damit können auch Praxen, die der Kaufpreis eines Scanners bisher noch zurückhielt, nun voll einsteigen.

Initiative 101 % in zwei Sätzen bedeutet …

Stefan Lieb: … wir sind Ihr Partner, der Ihnen hilft, besser und mehr zu implantieren. Ich fordere Ihre Leser auf: Nehmen Sie uns beim Wort, sprechen Sie uns an, schreiben Sie mir eine Mail. Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen und werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. Versprochen!

Herzlichen Dank für das Gespräch, Herr Lieb.