Selbst Zahnärztinnen und Zahnärzte, die einst die Kongressflut beklagt hatten, vermissen inzwischen den kollegialen Austausch und die Möglichkeit, neue Materialien und Techniken praktisch kennenzulernen. Megagen reicht ihnen nun mit einem ganz neuen Konzept die Hand.

Bild: Dr. Detlef Hildebrand, Implantologe aus Berlin

pip: Wie sieht das neue Konzept aus Online und Onsite aus?

Detlef Hildebrand: Mir geht es aber ähnlich – die Dauer einer Digitalen Fortbildung beziehungsweise meine Aufmerksamkeitsspanne ist beim Zuschauen am Computer wirklich stark begrenzt. Deshalb sehe ich diese klassischen Webinare zwar als eine Art Angebot, aber mir fehlen dabei die Interaktionen und die Reaktionen der Teilnehmer. Genau das ist es doch, was wir Referenten an den Präsenz-Veranstaltungen so lieben. Aus diesem Grund haben wir z. B. mit der Firma Megagen-Deutschland im Rahmen der Minec-Aktivitäten, also der Megagen International Education Center, ein neues Konzept erarbeitet: Es gibt hierbei die Möglichkeit, einen Kurs als Teilnehmer Onsite zu besuchen, aber denselben Kurs auch als aktiver Online-Teilnehmer daheim oder in einer der Partner-Praxen zu besuchen. Dabei bekommen die Teilnehmer die Möglichkeit, neben den thematischen Einführungsvorträgen auch eine Live-OP zu verfolgen.

pip: Welche technischen Voraussetzungen muss ich dafür haben?

Detlef Hildebrand: Die Teilnehmer können diesen Kurs – genauso wie jedes Webinar – auf ihrem Computer verfolgen. Sie erhalten von Megagen dafür einen Zugangscode, um sich einzuwählen. Wir arbeiten zusätzlich gerade an einer Minec-Education eAcademy-Plattform. Sobald diese online geht, ist es möglich, diese Art von Kursen interaktiv und erfolgreich mit der ganzen Welt zu verknüpfen. Zum Beispiel kann dann Dr. Howard Gluckman in Südafrika einen Kurs anbieten und wir alle sind live dabei. Das wird die internationale Kurs- und Webinar-Szene revolutionieren.

pip: Besteht auch die Möglichkeit, persönliche Fragen zu stellen und sich mit Kollegen auszutauschen?

Detlef Hildebrand: Absolut. Das ist ja das Fleisch und Blut eines jeden Kurses! Es muss egal sein, ob man live Onsite dabei ist oder eben Online.

pip: Warum haben Sie das Thema der 3D-Planung und navigierten Chirurgie dafür gewählt?

Detlef Hildebrand: Wenn wir heute in die Dentale Implantologie hineinschnuppern, gibt es zu viel ‚Altbewährtes‘ und zu wenig Neues. Die Implantologie lebt so vor sich hin. Wahre Innovationen gibt es recht wenig, aus meiner Sicht ist da zu viel Stillstand und zu wenig Drive. Was uns und vor allem unsere Patienten, die Implantate benötigen, heute aber implantologisch voranbringt, sind die Konzepte, die die Planung perfektionieren. Hier ist ‚safety first‘ das oberste Gebot. Digitale Diagnostik, 3D-Planungstools und Guided sowie Navigierte Implantologie sind unser gelebtes Qualitätsmanagement. Heute verbringe ich für die Planung meiner Implantate und für die Sofortversorgungen praeoperativ deutlich mehr Zeit, was mir dann aber während der OP viel Zeit und vor allem viele Komplikationen und Entscheidungen erspart. Die Qualität der digitalen 3D-Planung, zum Beispiel wie in diesem Kurs mit R2Gate, der Planungssoftware aus dem Hause Megagen, spiegelt sich dann im chirurgischen Ergebnis wider. Und das Schritt für Schritt zu demonstrieren, genau das ist das erklärte Ziel unserer Interaktiven Kursserie.

Megagen

R2Gate-Bohrschablone für die navigierte Implantologie.

pip: Was überzeugt Sie bei R2Gate von Megagen?

Detlef Hildebrand: 2Gate ist ein Planungstool aus dem Hause von Megagen, das durch anschauliches Planen und wirklich einfach anzuwendende OP-Schablonen besticht. Wir haben mit unterschiedlichen Implantat-Herstellern gearbeitet und dabei festgestellt, dass der digitale Workflow nur so gut sein kann, wie die beteiligten Parameter und Personen dies leben und liefern. Da gibt es große Unterschiede in der Interaktion, aber auch in der Qualität der Schablonen. Hier sind z.B. der Sitz der Schablone und die Handhabung während der OP zu nennen. Aus Sicht des erfahrenen Implantologen fallen da wirklich große Unterschiede zwischen den Systemen auf. Megagen bietet mit seinen R2Gate-Planungscentern gerade auch den weniger geübten Kollegen eine Dienstleistung bezüglich 3D-Planung und Schablonentechnik. Genau das verlangt doch der Implantologische Markt heute und morgen. Be safe and stay Safe! Wie im richtigen Leben halt.

Herzlichen Dank für dieses Gespräch.