Blutkonzentrate in der Zahnheilkunde bzw. deren wissenschaftlich fundierter Einsatz standen im Mittelpunkt eines speziellen Symposiums. Am 11. September 2020 veranstaltete die Blood Concentration Academy (BCA) unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Dr. Shahram Ghanaati in Frankfurt am Main erstmals den Blood Concentrate Day.

Bildquelle: Oemus media AG

Gegenstand des Symposiums waren Blutkonzentrate bzw. deren wissenschaftlich fundierter Einsatz in der regenerativen und allgemeinen Zahnheilkunde. Blutkonzentrate werden aus dem patienteneigenen peripheren Blut hergestellt. Dieses bioaktive autologe System optimiert durch die Unterstützung der patienteneigenen Regeneration z. B. den Erfolg in der dentalen Implantologie. Aber auch in der Parodontologie ist der Einsatz von Eigenblutkonzentrat sehr hoch, beispielsweise um den Erhalt eines Zahnes regenerativ zu unterstützen. Veranstalter des Blood Concentrate Day ist die Blood Concentration Academy (BCA) mit Unterstützung der Oemus Media AG.

Blutkonzentrate finden mittlerweile seit mehr als 20 Jahren vor allem in der Zahnmedizin Verwendung. Bis jetzt gibt es jedoch keine Veranstaltung, mittels welcher auf die präklinische und klinische Forschung mit den Blutkonzentraten eingegangen wird. Mit dem ersten nationalen Blood Concentrate Day in Frankfurt am Main möchten wir den Fokus auf die Bedeutung der Blutkonzentrate legen und deren Notwendigkeit für die erfolgreiche Chirurgie.

Prof. Dr. Dr. Dr. Shahram Ghanaati

Kongressleitung, Blood Concentration Academy

Auftakt zum 1st Blood Concentrate Day bildete der mit mehr als 60 Teilnehmern ausgebuchte Workshop des Unternehmens mectron. Prof. Ghanaati sprach unter der Überschrift: „Eigenblutkonzentrate in der zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie – Grundlagen, Gewinnung, Aufbereitung und Anwendungsbeispiele“. Der Verlauf des Symposiums war geprägt mit wissenschaftlichen Vorträgen, die die unterschiedlichen Facetten des Einsatzes von Eigenblutkonzentraten in der modernen Zahnmedizin herausarbeiten. Der Trend zur Biologisierung des Knochen- und Weichgewebes wurde vertieft und mit den Teilnehmern gemeinsam diskutiert. Auch rechtliche Aspekte der Blutentnahme in der Praxis sowie Fragen der Auswirkung von Ernährung auf die Therapie wurden erörtert.

Blutkonzentrate
Reges Teilnehmerinteresse

Ergänzt wurden die wissenschaftlichen Vorträge durch eine interessante Dentalausstellung. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, persönlich in Kontakt mit Herstellern und Partnern der Dentalindustrie zu treten. Der 2st Blood Concentrate Day ist bereits geplant. Die Folgeveranstaltung rund um Blutkonzentrate findet als internationales Symposium Blood am 17. September 2021 ebenfalls in Frankfurt statt.