Für einen Hilfseinsatz (Volunteering) im März dieses Jahres stellte W&H den Freiwilligen ein Implantmed SI-923 sowie zwei chirurgische Winkelstücke kostenfrei zur Verfügung. Ein Kurzbericht über den Einsatz an der Kantipur English School in Kathmandu von Dr. Alexander Müller-Busch.

Die Eckdaten

Zeitraum des Einsatzes: 05.03.2022-20.03.2022
Ort: Kantipur English School, Kathmandu, Nepal
Hilfsorganisation: Dental Volunteers e.V. und ‚Nepalhilfe im kleinen Rahmen‘
Volunteers: Dr. Alexander Müller-Busch, Yeliz Müller-Busch, Senel Karakas

Der Bericht

„Im Rahmen eines Dental Volunteerings reisten wir zu dritt nach Kathmandu, der konkrete Behandlungsort war die Kantipur English School. Organisiert wurde der gesamte Hilfseinsatz durch den Verein Dental Volunteers e.V. und die ‚Nepalhilfe im kleinen Rahmen‘.

In der Kantipur English School gibt es momentan 10 Schulklassen, unterteilt in die Klassenstufen 1-10 sowie drei Vorschul- bzw. Kindergartenklassen. Somit waren die zu behandelnden Kinder zwischen 3 und 16 Jahre alt. Insgesamt besuchen die Schule momentan ca. 350 Kinder, behandelt wurde in einem leeren Klassenzimmer, in dem wir uns entsprechend eingerichtet hatten. Los ging es täglich gegen 9:30 Uhr, Behandlungsende war circa 16:30 Uhr, das Mittagessen wurde uns jeden Tag durch die Schule zur Verfügung gestellt.

W&H, Dr. Alexander Müller-Busch, Dental Volunteering Nepal 2022
W&H, Dr. Alexander Müller-Busch, Dental Volunteering Nepal 2022

Am Anfang einer jeden Untersuchung stand das grundlegende Screening eines jeden Kindes. Wenn möglich, erfolgte bei Bedarf immer auch eine sofortige Behandlung. Das Therapiespektrum umfasste Füllungen im Milchzahngebiss sowie an den bleibenden Zähnen. Auch waren Extraktionen von tief zerstörten Zähnen (Milchzähne und bleibende Zähne) und Wurzelresten sowie Trepanationen bzw. Vitalexstirpationen erforderlich. Die Sitzungen wurden zu Beginn gleichmäßig verteilt, damit alle Kinder eine Behandlung erhalten konnten.

Wir waren überglücklich, als wir zum Ende unserer Zeit feststellen konnten, dass wir die Kinder der Klassen 4-10 vollständig zahnmedizinisch sanieren konnten. Konkret bedeutet das, dass in der Zeit unseres Aufenthalts über 450 Zahnbehandlungen erfolgreich durchgeführt werden konnten. Die Kinder, das gesamte Schulteam und das Team von ‚Nepalhilfe im kleinen Rahmen‘ waren sehr dankbar und überaus hilfsbereit. Wir wurden von allen warm empfangen und noch wärmer verabschiedet.

Es war eine unglaublich tolle, lehrreiche und einzigartige Zeit. Wir bedanken uns bei allen, die unseren Einsatz möglich gemacht haben und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Projekte!“