DGI-Kongress: Ein attraktives Programm, neue Ideen und renommierte Referenten locken Zahnärztinnen und Zahnärzte am 1. Advent nach Hamburg.

Die Entscheidung der Präsidenten des Kongresses, Prof. Dr. Florian Beuer MME (Berlin) und Dr. Christian Hammächer (Aachen), die biologische Basis der Implantologie in den Mittelpunkt der Tagung zu stellen und Expertinnen und Experten einzuladen, entlang des implantologischen Therapieablaufs jeweils drei kritische Fragen zu verschiedenen Herangehensweisen und deren Behandlungsergebnissen zu präsentieren, befeuert das Interesse. „Von diesem Kongress soll der Impuls ausgehen, dass die Biologie als Katalysator für eine bessere Vernetzung der zahnmedizinischen Gebiete fungiert und so vorhersagbare und sichere Therapien für unsere Patienten ermöglicht”, erklärt Prof. Dr. Florian Beuer.

DGI-Kongress 2022: Drei Fragen. 3 Antworten.

„Wer das vorläufige Programmheft in der Hand hat oder die Website des Kongresses besucht, kann direkt bei den einzelnen Themen und Referenten bereits die Fragen lesen, die gemeinsam mit einem wissenschaftlichen Komitee formuliert wurden und die die Referierenden in ihrer Präsentation beantworten sollen”, sagt Dr. Hammächer. „Wir sind sicher, dass dies Fragen sind, die uns alle fachlich interessieren und die Relevanz für unsere tägliche klinische Arbeit haben.”

Natürlich reicht das Spektrum der Themen des Kongresses, von der Augmentation der Hartgewebe über das Weichgewebemanagement bis zu den digitalen Arbeitsprozessen und der Materialwahl. Ebenso fragen die Kongressorganisatoren Experten nach den Alternativen zur Implantatversorgung in bestimmten Indikationen. Den beiden Präsidenten ist es darüber hinaus gelungen, führende europäische Experten für eine internationale Session nach Hamburg zu locken. Und wie immer gibt es Expertinnen und Experten bei den beliebten Tischdemonstrationen auf Augenhöhe.

DGI-Kongress
Bildquelle: Hamburg_Knipping_

Themen für Assistenz und Zahntechnik

Der Kongress ist auch für die Zahntechnik und die Team-Assistenz interessant. Dafür sorgt ebenfalls die Themenwahl. Es gibt Sessions zum Thema Prothetik und ein Forum Assistenz. Im Letzteren geht es um Praxisorganisation, Fehlermanagement und Patientenbetreuung. Hinzu kommt ein ganztägiger Fachkurs zum Thema Instrumentenaufbereitung in der Implantologie nach dem Medizinproduktegesetz. Das Bonbon: Wer diesen Kurs am 25.11. bucht, kann am Forum Assistenz am Folgetag kostenfrei teilnehmen und Kongressluft schnuppern. „Wir hoffen sehr”, sagt Professor Beuer, „dass viele Kolleginnen und Kollegen ihr Team mit nach Hamburg bringen.” Von einem Kongressbesuch als Weihnachtsgeschenk profitieren nicht nur die Eingeladenen, sondern auch die Chefinnen und Chefs durch gut fortgebildete Mitarbeitende.

DGI Kongress, Impant expo und ein kollegiales Miteinander

Wie immer wird der Kongress von der internationalen Fachmesse Implant expo begleitet und die Workshops der Sponsoren gehen dem Kongress am Donnerstag, den 24. November voraus. Und was wäre ein DGI-Kongress ohne ein attraktives Rahmenprogramm, das ein Wiedersehen und kollegiales Miteinander auch jenseits des fachlichen Diskurses in angenehmer Atmosphäre erlaubt? Auch dafür haben die Präsidenten natürlich gesorgt – und sich einige Überraschungen einfallen lassen.