Jeden letzten Mittwoch im Monat – ausgenommen Dezember – lädt Nobel Biocare zur Besichtigung der Herstellung seiner creos-Biomaterialen nach Herzogenrath ein. In der gläsernen Manufaktur können sich Zahnärztinnen und Zahnärzte persönlich vom Fertigungsaufwand und der Qualität der von ihnen beim Patienten eingesetzten regenerativen Materialien überzeugen.

Das gesamte creos-Portfolio, vom bovinen hochreinen Spongiosa-Mineralgranulat xenogain, der resorbierbaren Kollagenmatrix mucogain, und der porcinen, nicht vernetzten xenoprotect-Membran für die GBR und GTR bis hin zu deren synthetischen Pendants kann von der Entwicklung über die Produktion bis zur Qualitätskontrolle Schritt für Schritt verfolgt werden.

Wir leben in Zeiten großer Verunsicherungen. Mit unserer Anfassbarkeit und Transparenz wollen wir unseren Anwenderinnen und Anwendern zeigen, dass das von ihnen und ihren Patienten in uns gesetzte Vertrauen in besten Händen ist. Durch die Fertigung bei Nobel Biocare direkt hier in Deutschland sichern wir daneben die stete Verfügbarkeit unserer Produkte und natürlich auch die stets gleichbleibende hohe Qualität.

Stefan Lieb

Senior Regional Manager DACH, Nobel Biocare

Nobel Biocare
Nobel Biocare

Auf neugierige Fragen der Teilnehmer freuen sich Geschäftsführer Dr. Leon Olde-Damink, Produktionsleiter Hans Leemhuis und Marketingleiter Thomas Schnabel.

Termine / Ort

  • Jeden letzten Mittwoch im Monat (ausgenommen Dezember) bis Juni 2023
  • 09.00-12.00 Uhr und 13.00 -16.00 Uhr
  • Ort: Matricel GmbH, Konrad-Zuse-Str. 6, 52134 Herzogenrath

Die Betriebsbesichtigung ist kostenlos und auf jeweils maximal 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt, bitte melden Sie sich daher an und nennen Sie uns Ihren Wunschtermin.

Anmeldungen und weitere Informationen

Johanna Saari
Education Coordinator
Tel 0049-172-6151283
E-Mail: fortbildung@nobelbiocare.com