Die Deutsche Gesellschaft für Sportzahnmedizin e.V. (DGSZM) hat nach langer Corona-Pause zum Winterkongress 2022 nach Oberjoch im sportlichen Allgäu am 25. und 26 März eingeladen.

Bild: Erfolgreiche Curriculumteilnehmer zum Teamsportzahnarzt/zahnärztin

Beinahe 100 Sportzahnmediziner und Industriepartner erlebten ein abwechslungsreiches Programm, welches neben den Fachspezifischen Themen auch sportliche und gesellige Aspekte vereinte.

Zertifizierungsprüfung für DGSZM /APW Curriculateilnehmer

Ein wesentlicher Bestandteil der DGSZM-Kongresse sind die Zertifizierungsprüfungen der APW Curriculateilnehmer. Beim diesjährigem Winterkongress war die Freude besonders groß und die Präsenzatmosphäre wurde sichtlich genossen, nachdem einige Module in den letzten Monaten online stattfinden mussten. Die Prüfungen wurden belebt durch spannende und komplexe Fallpräsentationen der angehenden Sportzahnmediziner. Am Ende wurden alle Kritierien bestens erfüllt und die Zertifikate zum Teamsportzahnarzt mit stolz entgegengenommen. Zur Belohnung konnten die Exaministen eine Driving Experience Tour mit dem Automobilpartner Pütte absolvieren.

Wissenschaftliche Relevanz der Sportzahnmedizin

Der wissenschaftliche Teil wurde geprägt von den Vorträgen der Experten PD. Dr. von Wilmowsky (Diagnostik und Therapie der obstruktiven Schlafapnoe), Dr. J. Herzog (digitaler Worklfow – iTero & Alignertherapie im Leistungssport), Björn Wienhold (Die Hüftregion als Gamechanger zum Erlangen deines vollen Potentials) sowie ein Zebris Update 2022 (digitale Okklusion & neue Möglichkeiten der Kiefergelenksvermessung mit Hands-ON) und Dr. Stavros Avgerinos (Charity Projekte der DGSZM), der auch eine besondere Auszeichnung – den DGSZM Charity Award – für sein ehrenamtliches Engagement in seiner griechischen Heimat entgegen nehmen durfte.

DGSZM

Wissenschaftlicher Fachaustausch auf dem Winterkongress 2022

Praktischer Bezug zum und mit dem Leistungssportler

Sehr kurzweilig und auf einem Kongress unverzichtbarer Bestandteil sind der direkte Kontakt zu Spitzensportlern. Aus aktuellem Anlass konnten sich die Teilnehmer mit frisch gebackenen Olympiasiegern und Olympiateilnehmern austauschen und sich live auch sportlich unter professioneller Anleitung ertüchtigen. So wurde in der Afternoon Trainingssession mit Taekwondo Bundestrainer und Europameister Georg Streif die Kunst der Selbstverteidigung geübt.

Der Morgen wurde in der Powermorning Trainingssession mit 2022 Olympia DSV Ski-Cross Fahrer Daniel Bohnacker begrüsst.
Die 2022 Olympiasilber-Gewinnerin Anna Berreiter (Rennrodeln) erzählte mitreißend über ihre emotionalen Momente in Peking. Und der ehemalige Weltcup Skicrosser und Olympiateilnehmer Tommy Fischer (Sohn von Biathlet Fritz Fischer) motivierte und trainierte die Teilnehmer für den DGSZM Biathlon Wettbewerb mit Laserschießen.

DGSZM

DGSZM Biathlonwettbewerb mit dem Biathloncamp Fritz Fischer2

DGSZM

Silbermedaillengewinnerin Anna Bernreiter und DGSZM Generalsekretärin Johanna Herzog

DGSZM

Taekwondotraining mit Georg Streif und DGSZM Präsident Marcus Striegel

DGSZM

DGSZM Biathlonwettbewerb mit dem Biathloncamp Fritz Fischer

Forschungspreis 2022

Die fachlichen wie sportlichen Themen vertiefen konnten die Teilnehmer mit den Referenten und Profisportlern im Rahmen des geselligen Abend im bayerischen Stil auf einer Almhütte. Bevor die Hüttengaudi richtig los ging wurde noch der DGSZM Forschungspreis an PD. Dr. von Wilmowsky verliehen. Dieser hatte sich dem Thema „Häufigkeit und Verteilungsmuster von Frakturen im Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgischen Fachgebiet mit besonderem Hinblick auf Sport – eine retrospektive Studie“ beschäftigt.

Ein besonderes, da sehr seltenes Zertifikat wurde dem Vorstandsmitglied Dr. Siegfried Marquardt überreicht. Dieser hat sich der komplexen Prüfung zum Spezialisten für Sportzahnmedizin gestellt und erfolgreich bestanden. Zudem wurden die Zertifikate der erfolgreichen Curriculumabsolventen übergeben, was sodann den würdigen und verdienten Anlass gab: Musik und Tanz frei.

Insgesamt hat der Winterkongress einmal mehr unter Beweis gestellt, dass Sportzahnmedizin auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse einen hohen Mehrwert für den Amateur- und Profisportler hat. Das Interesse und Engagement der DGSZM-Mitglieder steigert sich in letzter Zeit exponentiell und bestätigt den unermüdlichen Einsatz der DGSZM, die Sportzahnmedizin in der Kollegenschaft weiter zu etablieren und das Bewusstsein für die Bedeutung dieses speziellen Fachgebietes zu schärfen.

Sportzahnmedizin als Basis des Erfolges im Sport

Die Kooperationen mit den Sportverbänden und einzelnen Sportlern können zwischenzeitlich als DGSZM standardisiert und etabliert bezeichnet werden und der Mehrwert kommt direkt und unmittelbar beim Athleten an. Durch die Teilnahme an den DGSZM Veranstaltungen wird die Wertschätzung der Sportler zum Ausdruck gebracht, die durch die Therapie der DGSZM-Zahnärzte immer besser werden.

DGSZM

Zertifikatübergabe u.a. durch DGSZM Präsident Marcus Striegel

Weiterbildung mit Erfolgsgarantie:

Die weiteren Curriculatermine sind:

  • 24.06.2022 – 03.12.2022 (Curr. 14)
  • 20.01.2023 – 08.07.2023 (Curr. 15)
  • 30.06.2023 – 14.10.2023 (Curr. 16)

Rückfragen bitte an:
Pressereferent Dr. Siegfried Marquardt
Adelhofstrasse 1
83684 Tegernsee
marquardt@dgszm.de