Die Nachfrage nach dem implantologischen Konzept „Kieler Sushi“ ist hoch. Und da der Veranstalter im Kieler Maritim Hotel unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen entsprechende Hands-on Kurse durchführen kann, wird Ende November ein weiterer Termin angeboten.

Der Hands-on-Kurs  am 27. und 28. November 2020 in Kiel stellt das Konzept Kieler Sushi vor und zeigt die Grundlagen sowie Unterschiede gängiger PRP-Systeme (Choukroun / Mectron PRF vs. Anitua /BTI PRGF) und ihre Anwendung bei gängigen Augmentationsverfahren auf. Darüber hinaus werden zahlreiche Indikationen und Patientenfälle präsentiert, die das große Spektrum plasmastabilisierter Augmentate demonstrieren. Die gesamte Veranstaltung ist praxisorientiert gestaltet. Themen wie Effizienz und Patientenorientierung kommen dabei nicht zu kurz. Während der Hands-On Übungen können beliebig viele „Sushis“ hergestellt und erste Erfahrungen im Umgang mit Blutplasma gesammelt werden. Ein gemeinsames Abendessen am Freitag Abend dient u. a. dem kollegialen Austausch. Als Gast referiert Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets über die Grundlagen, Evidenz und Probleme klassischer Augmentationsverfahren.

Der Kurs wird von der Firma Thommen Medical und BTI als Industriepartner unterstützt.