Mehr und mehr gibt es kompromittierte oder ältere Patienten, die durch Allgemeinerkrankungen und/oder Medikationen Einschränkungen ihrer Weichgewebs- und Knochenheilung ausgesetzt sind. Dies stellt die präimplantologische Diagnostik, die Indikationsfindung, die Auswahl der geeigneten Therapieform, die Aufklärung, das Komplikationsmanagement und die Nachsorge zuweilen vor besondere Herausforderungen. Disziplinübergreifende Fortbildungen helfen bei der Behandlung von Patienten, schaffen Raum für Konsile und verschärfen den Blickwinkel eines Diagnostiker und Therapeuten.

Beim 13. MKG-Update in Wiesbaden wurden am 4. und 5. Februar 2022 in Wiesbaden in 45- bis 60-minütigen Teilseminaren essenzielle Themen aus den Fachgebieten Implantologie, Parodontologie, Orale Medizin, Weichgewebsmanagement, DVT-Bildgebung und 3D-Planung, Onkologie und Pathologie, Seltene Erkrankungen, Angiologie und Oralchirurgie kompakt behandelt, für die Anwendung in Klinik und Praxis bewertet, mit einer klaren Take Home-Message versehen und mit den teilnehmenden Kollegen sowie den anwesenden Referenten ausgiebig diskutiert.
Die Corona-Pandemie hat das MKG Update zur Weiterentwicklung im Bereich der Formate geführt, betonte Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz bei seiner Begrüßung am Freitag. Während im Jahr 2021 das Update virtuell im live-Stream stattfand, bot sich nun die Möglichkeit, live am Veranstaltungsort oder via live-Stream teilzunehmen, welches zusammen die stolze Zahl von knapp vierhundert Teilnehmern zur Folge hatte.

Der Arbeit, sich den vielen Themen, insbesondere angesichts der Studienflut, die während der Corona-Pandemie entstand, zu widmen und die Inhalte fachlich kritisch zu bewerten, kann nicht oft genug großer Dank gezollt werden. Die Leistungsbereitschaft und Motivation der Referenten, diese immer wieder neu zusammenzutragen, spricht für den kollegialen Teamgedanken, der dank der wissenschaftlichen Leitung des MKG Update, Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz, Wiesbaden, Prof. Dr. Stefan Haßfeld, Dortmund, und Frau Prof. Dr. Andrea M. Schmidt-Westhausen, Berlin gestützt wird – und der in der inzwischen schon familiär anmutenden Atmosphäre auf jeden der Teilnehmenden überspringt. Nicht unerwähnt bleiben soll auch die Einzigartigkeit des Formats, der enorme, kompakte Erkenntnisgewinn und die Unabhängigkeit der Informationen, die auch im Jahr 2022 wieder erfolgreich in einem Kompendium zusammengetragen werden konnten.

Die unabhängige, sich der Fachlichkeit verschriebene Fortbildung MKG Update steht unter der Schirmherrschaft der DGMKG, des BDO, der AGKi und des AK OPOM der DGZMK sowie der DGI. Großzügige Sponsoren wie die Straumann Group, Camlog und Geistlich Biomaterials unterstützen das produktneutrale Konzept. Das umfangreiche Skript mit den vollständigen Informationen stand den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Papierform oder unterschiedlichen digitalen Formaten (epub, iBooks.epub oder als pdf) zur Verfügung. Alle Vorträge können von den Teilnehmenden wie üblich zum Nachlesen oder -hören auch als eCharts oder als Video-on-Demand abgerufen werden.

Save the Date:

14. MKG-Update-Seminar

27. und 28. Januar 2023, Wiesbaden

Anmeldung und weitere Informationen: www.mkg-update.com