PlasmaSafe: Ein neues Praxiskonzept, nicht nur für Implantologen, ist die vorhersagbare Regeneration mit autologem Blutplasma.

Autologe Wachstumsfaktoren und Fibrinderivate finden in der Implantationschirurgie mehr und mehr Anwendung. Die Wirksamkeit und die damit einhergehende Vereinfachung von augmentativen Eingriffen ist längst akzeptiert, dagegen empfinden viele Zahnärzte ihre Anwendung und Integration in den Praxisablauf  als undurchsichtig und kompliziert und setzen diese Technik nur zögernd ein. PlasmaSafe basiert auf 20 Jahren klinischer Erfahrung in der Anwendung von autologem Blutplasma. Es ist ein stringentes Konzept, das sich sofort umsetzen lässt. Klare Abläufe, kein logistischer Aufwand oder Vorbereitungszeit – dies alles ermöglicht erstmals die einfache, sichere und vorhersagbare Zubereitung von autologem Plasma für jeden Eingriff.

Die Zahnarztpraxis unterstreicht in ihrer Außendarstellung durch den Einsatz von Blutplasma ihre medizinische Kompetenz, dabei ist das System durch die Abrechnungshinweise auch wirtschaftlich attraktiv. PlasmaSafe ist der Schlüssel zur einfachen, garantiert sterilen Anwendung autologer Plasma-Konzentrate.

Der Entwickler von PlasmaSafe, Dr. Oliver Scheiter, stellt am PlasmaDay sein Produkt persönlich vor und macht mit den umfassenden Möglichkeiten von PRF in der Implantologie vertraut.

PlasmaSafe: Die Termine 2022

5. März, 7. Mai, 17. September, 12. November

Alle Veranstaltung finden im Future Center in Flonheim statt. Die Teilnahmegebühren betragen 345 € für Zahnärzte und  90 € für ZFAs, jeweils zuzügl. MwSt. Teilnehmer erhalten 8 Fortbildungspunkte.