hero-ribbon

Neuigkeiten zur IDS hier auf www.frag-pip.de

Rückblick: 7. Fachtag Implantologie von Dentaurum Implants in Jena

Unter dem Motto „Wissen verbindet“ fand am 05.11.2022 am Anatomischen Institut der Universität Jena der Fachtag Implantologie statt. Bereits zum 7. Mal bildete die altehrwürdige Universität Jena einen außergewöhnlichen Rahmen für ein anspruchsvolles Programm, das sich aus erstklassigen Fachvorträgen erfahrener Referenten zusammensetzte.

Bild: Teilnehmende des 7. Fachtags Implantologie von Dentaurum Implants

Das von den Referenten vorgetragene Wissen verband die Fachbereiche Implantologie, Zahntechnik und Kieferorthopädie. Ebenso spielte die Digitalisierung von Praxisabläufen auch in der interdisziplinären Zusammenarbeit eine große Rolle.

Einblick in das Vortragsprogramm

„Geeignete Antibiotika für die Therapie und Prophylaxe odontogener Infektionen“ war das Thema, über das Dr. Carsten Retzlaff, Inhaber des amedes MVZ für Laboratoriumsdiagnostik und Mikrobiologie in Jena, referierte. Er informierte sehr anschaulich über unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten diverser Infektionen, die bei der zahnärztlichen Behandlung von Patienten eine Rolle spielen.

Dr. med. dent. Taskin Tuna ist als Oberarzt in der Klinik für zahnärztliche Prothetik und Biomaterialien des Zentrums für Implantologie der Universität Aachen tätig. Sein Vortrag zum Thema „Schnittstelle Implantatprothetik und Zahntechnik“ verdeutlichte einprägsam die Möglichkeiten und Grenzen digitaler Technologien. Mit einem gemeinsamen Vortrag über die zeitgemäße Kooperation zwischen Zahnarzt und Zahntechniker begeisterten Dr. Joachim Hoffmann und ZTM Sebastian Schuldes die Teilnehmer. Anhand konkreter Beispiele aus dem Praxisalltag veranschaulichten die Referenten ihre Vorgehensweise „Hand in Hand zur Optimierung implantatprothetischer Therapien“.

Prof. Dr. Dr. Peter Proff, Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie des Universitätsklinikums Regensburg, bereicherte ebenfalls die Veranstaltung mit einem Vortrag zum Thema „Kieferorthopädische Lückenöffnung für eine Implantation“. Er führte aus, in welchen Situationen eine Lückenöffnung mit der Möglichkeit der Implantation sinnvoll ist oder ein Lückenschluss vorzuziehen ist. „Die vierte Dentition – Implantat raus, was nun?“ hieß der Vortrag von Dr. Alexander Volkmann von der MGK-Praxis „Facelook Concept“. In sehr kurzweiligem Stil brachte er den Zuhörern nahe, wie komplexe Kieferdefekte mit Hilfe präfabrizierter Titangitter rekonstruiert werden können und was dabei zu beachten ist. Ein weiterer sehr informativer Vortrag zum Thema „Erfolgsfaktor: Fehler!“ rundete das Programm ab. Peter Hochreither, selbstständiger Coach mit ausgezeichneten Referenzen, zeigte auf, welches Verbesserungspotential in Fehlern steckt. Fehler sind unvermeidlich – doch wie können wir sie nutzen, um sie ins Positive zu verkehren?

In den Pausen hatten die Teilnehmer Gelegenheit, sich die eindrucksvolle anatomische Sammlung anzusehen, in der sich auch einige Ausstellungsstücke von Johann Wolfgang von Goethe befinden. So ging wieder eine gelungene Veranstaltung zu Ende, mit einem herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Mitwirkenden! Für die Fachtage im Jahr 2023 läuft bereits die Planung auf Hochtouren – lassen Sie sich überraschen von weiteren hochkarätigen Veranstaltungen made by Dentaurum Implants.

Fachtag Implantologie: Termine 2023

14. Fachtag Implantologie an der Universität zu Lübeck am 16.09.2023
1. Fachtag Implantologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen am 07.10.2023

Weitere Informationen

X