Bereits 30 Jahre steht mit Symbios Algipore ein pflanzliches Knochenaufbaumaterial für die Augmentation zur Verfügung. Vor drei Jahren erweiterte Dentsply Sirona Implants mit dem Symbios Biphasischen Knochenaufbaumaterial (BGM) das Portfolio um ein weiteres Produkt, das ebenfalls aus Rotalgen gewonnen wird. Mit dem gleichen Qualitätsanspruch unterscheiden sich die beiden Materialien in der Resorptionsdauer. Für jede Indikation steht damit das ideale Knochenaufbaumaterial bereit.

In den 80er-Jahren war Professor Dr. Dr. Rolf Ewers – ärztlicher Leiter und Gründer des Instituts für Cranio-, Maxillo-, Faciale- und Orale Rehabilitation (C.M.F.) in Wien – mit seinem Team auf der Suche nach einem alternativen Knochenaufbaumaterial zu den seinerzeit üblichen Produkten tierischen Ursprungs. Sein Ziel war ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff mit einer hohen Ähnlichkeit zum menschlichen Knochen. Professor Ewers: „Rotalgen lagern zur Stabilisierung Kalziumkarbonat in die Zellwände ein, und die Algenzellen stehen über Mikroporen miteinander in Kontakt. Unser Konzept haben wir sozusagen der Natur abgeschaut. Dank der hohen Porosität und der großen Anzahl an Zellräumen ist Symbios Algipore sehr effizient bei der Knochenbildung.“

Besonderheiten

Symbios Algipore sorgt mit seiner Volumenstabilität und den sehr langsamen Resorptionseigenschaften für ein formstabiles Gerüst während der gesamten Phase der Knochenneubildung. Das Material wird nach einigen Jahren nahezu vollständig durch neu gebildeten vitalen Knochen ersetzt. Professor Ewers: „Die einzigartige Biokompatibilität als proteinfreies synthetisches Material natürlichen Ursprungs macht das Material universell einsetzbar.“

Monophasisch und Biphasisch

Während Symbios Algipore als monophasisches Knochenaufbaumaterial zu fast 100 Prozent aus hochporösem Hydroxylapatit besteht, setzt sich das Symbios Biphasische Knochenaufbaumaterial zu 20 Prozent aus Hydroxylapatit und zu 80 Prozent aus β-Trikalziumphosphat zusammen. Der hohe Anteil an β-Trikalziumphosphat bedeutet eine schnellere Resorption. Eine genau austarierte Resorptionskinetik sorgt für ein abgestimmtes Gleichgewicht zwischen Materialabbau und Knochen-bildung mit einem durchgehend stabilen Volumen.

Symbios – Die Produktreihe aus einer Hand

Stefan Markus Schulz, Vice President Sales Dentsply Sirona Implants D-A-CH, weist auf die aufeinander abgestimmte Produktreihe hin: „Unter dem Dach von Symbios bieten wir ein vollständiges Sortiment an zuverlässigen Knochenaufbaumaterialien sowie resorbierbaren Membranen und Instrumenten, in das Algipore und das Biphasische Knochenaufbaumaterial optimal hineinpassen. Bei einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis lassen sich langfristig hervorragende Ergebnisse erzielen. Das Material hat wegen seines nichttierischen Ursprungs eine hohe Akzeptanz nicht nur bei Vegetariern, sondern bei allen Patienten.“

Symbios Algipore ist in drei Korngrößen, Symbios Biphasisches Knochenaufbaumaterial in zwei Korngrößen verfügbar. Die Applikation gelingt leicht. Die Sättigung mit Patientenblut und die Zugabe von autologen Knochenchips verbessert die Heilung. Stefan Markus Schulz: „Wenn sich ein Produkt 30 Jahre so erfolgreich auf dem Markt behaupten kann, zeigt das, wie durchdacht Algipore von Anfang an war. Die Kombination von einfacher Anwendung, langfristigem Erfolg und höchster Sicherheit für Zahnärzte passt genau zur Philosophie von Dentsply Sirona Implants.“

Informationen rund um die Symbios-Produkte

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums veröffentlicht Dentsply Sirona Implants eine digitale Plattform mit umfangreichem Informationsmaterial, einer Publikationsliste, Patientenaufklärungsformularen, Fallberichten, Interviews und vielem mehr. Dort kann auch kostenfrei der Symbios-Wandkalender für 2019 mit beeindruckenden Fotos und Nahaufnahmen bestellt werden.