Das FairImplant-System hat seine Wurzeln in dem Anfang der 2000er Jahre entstandenem Wunsch aktiver Implantologen, ihre Praxiserfahrung in ein neues Implantatsystem einzubringen. Hohe Primärstabilität und maximale Orientierung an der Biologie waren dabei zentrale Anforderungen.

Weil die Praktiker sich bei Studiengruppen mit wechselseitiger OP-Begleitung kennengelernt hatten, lag es nahe, diese sehr fruchtbare Zusammenarbeit auch über die Phase der Entwicklung des Systems fortzuführen. Daher gibt es einen bis heute andauernden kontinuierlichen Austausch mit den bundesweit vertretenen FRAGA DENTAL Study Clubs. Seit einigen Jahren ist eine jährlich wechselnde materielle Unterstützung der Teilnehmer in Form von Gratis-Implantaten u. ä. hinzugekommen.

FairImplant hat nun entschieden, diese Unterstützung in Form von Material und OP-Begleitung auch für andere Studiengruppen zu öffnen. Interessierte Gruppen oder Fortbildungsträger melden sich  per E-Mail über FI-Studies@fairimplant.de oder telefonisch unter 040/25 33 055-0.