Unter dem Motto „Mein-Rundum-Gutes-Gefühl“ zeigt Dentsply Sirona seit dem 19. Oktober auf, warum sich die Investition in eine moderne Behandlungseinheit lohnt. Mit Teneo, Sinius und Intego Pro bietet das Unternehmen ein optimales Portfolio, zugeschnitten auf die unterschiedlichsten Ansprüche in Zahnarztpraxen. Die Zuverlässigkeit der Geräte, flexible Garantieoptionen und moderne Technologien sorgen gemäß dem Motto für ein rundum gutes Gefühl. Zusätzlich ergeben sich durch das Konjunkturprogramm der Bundesregierung aktuell Preis- und Finanzierungsvorteile.

Mitte Oktober startete Dentsply Sirona mit der neuen Kampagne „Mein-Rundum-Gutes-Gefühl“. Die aktuelle Corona-Situation bringt viele Unsicherheiten mit sich – dabei ist gerade jetzt die Gelegenheit günstig, sich für die Zukunft gut aufzustellen. Die Behandlungseinheiten Teneo, Sinius und Intego Pro mit ihren innovativen Technologien, ihrer Zuverlässigkeit und hohen Hygienestandards in Verbindung mit Garantieoptionen und den aktuell guten Finanzierungs­möglichkeiten schaffen dafür optimale Voraussetzungen. Die Behandlungseinheit ist Herzstück jeder Praxis. Sie trägt entscheidend zu einer erfolgreichen und effizienten Behandlung bei und ist maßgeblich für das Wohlbefinden der Patienten.

Die Behandlungseinheiten von Dentsply Sirona

Die Anforderungen und Ansprüche in Zahnarztpraxen sind je nach Situation und persönlichen Vorlieben verschieden. Mit den Behandlungs­einheiten Teneo, Sinius und Intego Pro bietet Dentsply Sirona ein flexibles und intelligentes Angebot, das den individuellen Wünschen und Gegebenheiten gerecht wird. Alle Ausführungen zeichnen sich nicht nur durch Zuverlässigkeit und höchste Hygienestandards aus, sondern auch durch außergewöhnlichen Komfort und ein ansprechendes Design.

Neue Behandlungseinheit: Investitionsvorteile in Anspruch nehmen

Bis einschließlich 31. Dezember 2020 profitieren Käufer von den Investitionsvorteilen des Konjunkturpakets der Bundesregierung: Bei Lieferung des Gerätes noch in 2020 greift die reduzierte Mehrwertsteuer von 16 Prozent. Durch die Wiedereinführung der degressiven AfA (Absetzung für Abnutzung) können steuerliche Entlastungen zeitlich vorgezogen werden. Darüber hinaus ist es möglich, bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen über die Hausbank zinsgünstige öffentliche Mittel mit Laufzeiten bis zu zehn Jahren und zwei tilgungsfreien Jahren zu nutzen.