Praxisbegehung: Mit ihrer „Praxis für Zahn & Zähnchen“ streben Silke und Udo Löwenhagen stets nach dem Optimum für ihre Patienten, Mitarbeiter und den Praxiserfolg. Im Zuge der Neugründung stellten sich die beiden Zahnärzte von Beginn an auch im Hinblick auf die Wasserhygiene sicher auf. Bei der Praxisbegehung zahlte sich ihre Entscheidung für Safewater bereits aus: Die Rubrik Wasserhygiene überzeugte die Behörden.

Bild: Silke und Udo Löwenhagen verfolgen in ihrer Zahnarztpraxis höchste Qualitätsansprüche – auch beim Wasser.

Im Oktober 2017 eröffnete Udo Löwenhagen mit Ehefrau Silke die gemeinsame Zahnarztpraxis in einem neu errichteten Ärztehaus. Schon während der Bauphase griffen die beiden in die Planung ein und gestalteten die Praxis mit anfänglich vier und künftig sieben Behandlungseinheiten ganz nach ihren Vorstellungen. Sie wollten von vornherein alles richtig machen, um nicht nachträglich irgendetwas nachjustieren zu müssen und haben deshalb viel Energie darauf verwendet, in allen Bereichen stets das Optimum zu erreichen. So rückte im Zuge der Neugründung auch die Wasserhygiene in den Fokus des jungen Behandler-Paares. Auf der IDS lernte Löwenhagen die Spezialisten von Blue Safety kennen. „Instrumente und Wasser führende Systeme, wie die Schläuche und Hausinstallationen, sind sehr reparaturanfällig, wenn man sie nicht gut wartet und pflegt“, sagt Löwenhagen. „Als ich dann merkte, dass wir mit Safewater das Wasserhygienemanagement vereinfachen, der Biofilmbildung entgegenwirken, die Prozesse verschlanken und gleichzeitig Defekten vorbeugen, war die Entscheidung getroffen.“

Reibungslose Installation

Anfang 2019 installierten die Wasserexperten die Trinkwasseraufbereitungsanlage Safewater in der rheinland-pfälzischen Zahnarztpraxis, die höchste Qualitätsansprüche verfolgt. „Der Einbau war innerhalb eines Tages erledigt und selbst da standen nicht alle Geräte still, sondern wir konnten weiter behandeln. Nur für etwa eine Stunde mussten wir das Wasser kurz abstellen. Für uns war es so einfach, als würden wir einen neuen Computer aufstellen,“ freut sich Löwenhagen. Seitdem stellt das Hygiene- Technologie-Konzept in der Praxis keimarmes Wasser gemäß den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sicher. Der Zahnmediziner blickte Installationstechniker Thomas Keute während der Implementierung zwischendurch über die Schulter: „Ich war erstaunt. Auf der einen Seite besteht die Anlage aus unheimlich viel Technik, auf der anderen Seite habe ich gemerkt, dass wenn sie einmal angeschlossen ist, alles super easy läuft.“

Sicher und unkompliziert

Mit individualisierten Spülplänen, klaren Arbeitsanweisungen und jährlichen Probenahmen sowie -analysen sorgt Safewater bei „Zahn & Zähnchen“ nun für ein systematisiertes Wasserhygiene-Management (Praxisbegehung). Als zentral in die Trinkwasserleitung implementierte Technologie lässt sich auch die geplante Praxisexpansion um drei weitere Dentaleinheiten in die bestehende Lösung einfach integrieren. Auch die Mitarbeiterinnen Löwenhagens wissen die Rundum-Betreuung der Wasserexperten zu schätzen. Dass das Team hinter der Entscheidung steht, ist dem Chef wichtig. Denn alle sind an der Umsetzung des Hygienekonzepts beteiligt. „Das meiste geht an einem als Behandler vorbei. Das heißt den wirklichen Ablauf macht das ganze Team. Dessen Abläufe zur Praxisöffnung sind überschaubar und unkompliziert. Ich muss mich damit überhaupt nicht beschäftigen. Richtig gut.“

Wasserhygiene auf Optimum heben

„Unsere Wasserhygiene gibt mir, dem Team und auch den Patienten Sicherheit. Sie schützt unsere Gesundheit und gerade vor dem Hintergrund der aktuellsten Hygienethemen beruhigt mich das im Praxisalltag“, resümiert Löwenhagen.

Starten Sie Ihre persönliche #Hygienenoffensive: Entscheiden auch Sie sich für rechtssichere Wasserhygiene und vereinbaren Sie am besten gleich eine kostenfreie Beratung bei Ihren Wasserexperten von Blue Safety.