Mit der innovativen Tri BoneAdapt Technologie bietet das Unternehmen tri dental implants ein intelligentes und aggressives Implantatdesign für eine optimale Primärstabilität (Based on in vitro bench testing in collaboration with University Center for Dental Medicine, Basel).

Das Design des Implantatkörpers von Tri wurde mit dem Ziel entwickelt, eine bestmögliche Knochenadaptation in den unterschiedlichen Knochenbereichen entlang des Implantates zu gewährleisten.

All-on-Tri Behandlungsprotokoll

Das prominenteste Beispiel für Sofortstabilität ist die All-on-Tri-Lösung. Das All-on-Tri Behandlungsprotokoll ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Versorgung von zahnlosen Patienten mit limitiertem Knochenangebot mit lediglich vier Implantaten in Kombination mit geraden und bis zu 30° abgewinkelten verschraubbaren Abutments. Eine hochmoderne Behandlungsmöglichkeit mit erheblichem Mehrwert für Patienten sowie eine höhere Lebensqualität.

Die neue pink anodisierte Multi-Unit Ti-Base

Das All-on-Tri Behandlungsprotokoll ermöglicht sofortige Stabilität mit einem bewährten Protokoll bei minimalem Knochenvolumen. Das abgewinkelte, verschraubte Abutment verfügt über das konsequente und bewährte Tri Soft Tissue Concept. Über die offene Schnittstelle Tri + Digital können die All-on-Tri-Fälle mit führenden Technologiepartnern einfach geplant, platziert und restauriert werden.

Die neue pink anodisierte Multi-Unit Ti-Base kann in erster Linie in die bestehende Prothese einpolymerisiert werden, um als sofort verschraubtes Langzeitprovisorium zu fungieren. Zur Erstellung der finalen Versorgung kann die Multi-Unit Ti-Base als Klebebasis in vier vordefinierten Längen sowohl physisch vom Zahntechniker als auch virtuell in der jeweiligen CAD-Software angepasst werden.

Digitale Kompatibilität über alle Plattformen hinweg

Alle Lösungen werden durch die Tri + Digital Solutions unterstützt, die eine universelle, offene Schnittstelle zu führenden Technologiepartnern garantieren. Neue Partner sind Exoplan, Nemotec, Planmeca und BlueskyBio. Im Gegensatz zu zahlreichen geschlossenen digitalen Systemen schafft Tri mehr Transparenz und beseitigt alle Barrieren für die jeweilige Behandlung. Mit dem schlanken und intelligenten Implantatsystem sind sowohl einfachste als auch komplexe Behandlungsmöglichkeiten so einfach wie noch nie.

Neues Prothetik-Kit

Das Prothetik-Kit

Während der Europerio präsentierte Tri eine neue Version seines Prothetik-Kits, welches alle Instrumente für den restaurierenden Zahnarzt zur Handhabung von Einheilkomponenten und zum Einsetzen provisorischer und endgültiger Versorgungen enthält. Das neue Prothetik-Kit verfügt über die gleiche Retentionstechnologie ohne Gummiringe wie das Tri Chirurgie-Kit, das einfach im Thermodesinfektor ohne das Herausnehmen von Instrumenten gewaschen werden kann. Der Workflow wurde gestrafft und die verbesserten Versionen der Prothetik Eindrehwerkzeug sind nun auch im Prothetik-Kit enthalten. Ein zusätzliches Fach ermöglicht die Lagerung und Sterilisation beliebiger Komponenten für die individuellen Bedürfnisse des restaurierenden Zahnarztes.