Titanmagnetics (magnetische Implantataufbauten) der Firma  steco-system-technik gibt es jetzt auch für das Implantatsystem alphatech von Henry Schein. Der Vertrieb läuft direkt über Henry Schein.

Eine einfache Anwendung der Minimagnete: Besonders für alte und/oder motorisch eingeschränkte Menschen eignen sich die Magnetattachments, nun profitieren auch Patienten mit alphatech Implantaten. Sowohl das magnetische Implantatinsert als auch der Prothesenmagnet haben im Kern einen Magneten, wodurch die Prothese schnell die richtige Position im Mund der Patienten findet. Diese Minimagnete lassen sich sehr einfach mit einem passenden Ratscheneinsatz eindrehen oder auch gegen andere Aufbauten (z. B. Druckknopfelemente) austauschen.

Für alle Implantatdurchmesser erhältlich

Ab sofort ergänzen die Titanmagnetics sowie das entsprechende Zubehör das Sortiment der Firma Henry Schein. Die erbsenkleinen, sphärischen Magnete der X-Line gibt es für alle Implantatdurchmesser von ø 3,4 mm bis ø 5,0 mm, mit einer niedrigen Aufbauhöhe von 3,5 mm.

steco-system-technik GmbH & Co. KG

Die Firma steco-system-technik wurde 1996 gegründet, um die Magnettechnik auf Implantaten zu etablieren. Inhaber ist Diplom-Volkswirt und Zahntechniker Hjalmar Stemmann. Neben Magnetaufbauten für alle gängigen Implantatsysteme (StecoTitanmagnetics) stellt Steco auch Titanhülsen für die Implantatplanung und Bohrschablonen her (StecoGuide). Des Weiteren bietet die Firma zahntechnische Werkzeuge für die Bearbeitung von Vollkeramik an (StecoGrind). Steco-Produkte gelten weltweit als führend in Verarbeitung, Eigenschaft und Patientennutzen.