Mit der neuen Pulverstrahllösung Proxeo Aura komplettiert W&H sein Angebot für die Prophylaxe und Parodontologie. Das System eignet sich für alle supra- und subgingivalen Indikationen, einschließlich der Behandlung von Periimplantitis und ermöglicht effizientes, gründliches und kontrolliertes Arbeiten mit nur einem Gerät.

Ein System für supra- und subgingivale Anwendung

Die maschinelle, professionelle Belagsentfernung wird durch die Pulver-/Wasserstrahltechnik wirksam ergänzt. Mit dem Proxeo Aura Handstück und abgestimmten Pulvern bietet W&H ein Gesamtsystem sowohl für supra- als auch subgingivale Indikationen. Bei subgingivalen Anwendungen wird die Strahlintensität einfach über den Einstellring verringert und ermöglicht dadurch zusammen mit dem Glycinpulver* das schonende Arbeiten in Weichgewebsnähe.

PZR, Brackets, Parodontitis

Im supragingivalen Bereich bewährt sich Proxeo Aura beispielsweise beim Reinigen von Interdentalräumen in der PZR und von kieferorthopädischen Brackets. Taschen bis 3 mm Tiefe um Zähne und Implantate werden mit der Einstellung „PERIO“ schonend und effektiv behandelt. Der optional erhältliche Paro-Sprayaufsatz erreicht – in Kombination mit den besonders flexiblen Einmalspitzen – auch tiefe Taschen mit über 3 mm.

Differenziertes Pulversystem

Abgestimmt auf das Proxeo Aura Handstück gibt es eine umfassende Auswahl zahnsubstanzschonender Pulver: Das feinkörnige Natriumbikarbonat (Ø 40 µm) eignet sich bestens zum Entfernen von Verfärbungen. Sphärisches Kalziumkarbonat reinigt Restaurationen und ermöglicht auch die Behandlung von Patienten auf salzfreier Diät – und ein Glyzinpulver* steht für alle supra- und subgingivalen Indikationen bereit.

Die komplette Prophylaxe und Parodontologie

Unter dem neuen Motto „Proxeo – Prophy for Professionals“ präsentiert W&H sein erweitertes Portfolio für die maschinelle Belagsentfernung. Proxeo unterstützt den kompletten präventiven Workflow auf Basis wissenschaftlicher Empfehlungen – für jeden Patienten und jede Indikation.