Immer häufiger auftretende Antibiotikaresistenzen erschweren die Therapie diverser Krankheitserreger. Heidelberger Forscher sind der Lösung dieses Problems einen großen Schritt näher gekommen. Sie untersuchten die Wirkweise verschiedener Antibiotika in Kombination mit Medikamenten wie Aspirin, Diclofenac oder Metformin sowie Lebensmittelzusatzstoffen wie Vanillin oder Curcumin. Dabei kamen sie zu dem verblüffenden Ergebnis, dass beispielsweise Vanillin den Effekt des sonst eher schwach wirkenden Antibiotikums Spectinomycin deutlich erhöhen konnte.

Foto: Pixabay