SilverPlug (zantomed) ist als Medizinprodukt dazu entwickelt worden, Hohlräume bei mehrteiligen Implantaten aufzufüllen. Das umliegende Gewebe zeigt laut Herstellerangaben durch das Verhindern eines übermäßigen bakteriellen Befalls geringere Entzündungsreaktionen.

Bei SilverPlug handelt es sich um einen anpassbaren Polymerstab aus formstabilem Kautschukgemisch mit einem hohen Anteil an Silberzeolith. Dieser Wirkstoff ist bekannt für eine außergewöhnlich hohe antibakterielle Wirkung. Bereits seit der Antike wird der Wirkstoff als antiseptisches Mittel in der Medizin eingesetzt und hat lt. Studien verbesserte Wundheilungsprozesse gezeigt (Wilkinson et al 2011). Eine andere Untersuchung zeigt, dass auf Silber basierendes Kautschukmaterial (SilverPlug) in der Lage ist, die Bakterienbelastung anaerober Keime im Innenraum von Implantaten signifikant zu reduzieren [1].

Anwendung SilverPlug

Die Anwendung von SilverPlug unterbricht die normale Vorgehensweise bei der Insertion verschraubter Implantate kaum. Nach Desinfektion des Implantatinnenraums durch ein CHX-Gel und der Reinigung sowie Desinfektion des Abutments mit Ultraschall und Hypochlorid wird der sterile SilverPlug-Stab aus seiner Packung entnommen und zugeschnitten. Nun setzt man den Stab in das bereits verschraubte Abutment und adaptiert ihn mit leichtem Druck. Die verbleibende Öffnung wird mit einem Flowable-Komposit verschlossen und polymerisiert.

[1] Rasperini G., Antonini M., Elli M., Roncucci R., Pellegrini GSilver-based gum for sealing the emergence of abutment screw: microbiological study. Europerio 7, 2012 Wien, Poster Session