Der patentierte rootEX Wurzelrest-Entferner wird in diesem Jahr in Serie gehen, nachdem der versierte Dentalhersteller Meisinger GmbH und die rootEX GmbH & Co KG einen Kooperationsvertrag unterzeichnet haben. Deshalb wurde auf die weltweit erste Präsentation des neuen Produkts auf dem Messestand besondere Beachtung gelegt. Im Vorfeld hatten bereits mehr als 300 Zahnärzte in Deutschland, Österreich und Schweiz die Prototypen getestet und für gut befunden. Eine daraufhin aktualisierte Marktanalyse überraschte mit höheren Absatzzahlen als ursprünglich erwartet.

Mit dem seit 1888 existierenden Unternehmen wurde ein Kooperationspartner gefunden, der nicht nur einen erstklassigen Ruf mit Markenartikeln und „Made in Germany“ genießt, sondern sich auch über nationale Grenzen hinweg in mehr als 100 Ländern als Global Player in der Medizintechnik einen Namen gemacht hat. „Wir freuen uns sehr, dass unser genialer rootEX Wurzelrest-Entferner in diesem Jahr in Produktion gehen wird“, sagt Rainer Ganß, Geschäftsführer von rootEX GmbH & Co KG in Celle. „Es war uns wichtig, ein deutsches Unternehmen mit internationalen Kontakten als Partner zu finden. Denn auch aus dem Ausland haben wir viele Anfragen erhalten.“

Sebastian Voss, Geschäftsführer von Hager & Meisinger freut sich sehr über die positive Nachfrage, die vom ersten Tag der IDS 2019 bis zum Schluss festgestellt werden konnte. „Wir hatten natürlich die Hoffnung, dass dieses geniale Produkt positiv von den Fachbesuchern angenommen würde, doch dass ein derartig überwältigendes Interesse an allen Messetagen zu erkennen war, lässt uns sehr zufrieden auf den Produktionsstart schauen!“ Erfinder Rainer Ganß, der selbst auf dem Messestand als Berater zur Verfügung stand, freute sich besonders. „Hier zeigte sich deutlich, dass das Potential dieses Produktes sofort verstanden wird. Implantologen, Kieferchirurgen, aber auch Dentallaborinhaber haben es erkannt, wie schnell und kostengünstig sich ein Wurzelrest extrahieren lässt. Die Gefährdung durch eine Narkose ist ja für viele Personengruppen wie Senioren und Diabetiker essentiell, deshalb bietet sich der rootEX-Wurzelrestentferner absolut an“, so Ganß.

Einfache Handhabung bei Zahnfragmenten

Im Gegensatz zu handelsüblichen Werkzeugen zur Entfernung von Zahnfragmenten bietet der patentierte rootEX Wurzelrest-Entferner einen einfachen und sicheren Weg zur Wurzel-restextraktion ohne Komplikationen und in einem Stück. Die innovative Integration von Bohrabschnitt und retentiven Abschnitt in einem Werkzeug ermöglicht die neue und einzigartige Funktionsweise des rootEX Wurzel-Entferners: Der Bohrabschnitt ermöglicht es, den Zahnwurzelkanal zu säubern und zu vergrößern oder eine Bohrung in das Zahnfragment einzubringen. Auf diese Weise ist die anschließende komplikationsfreie Extraktion des Zahnfragments in einem Stück aus der Alveole gewährleistet.