Der Schweizer Implantat-Hersteller Tri Dental Implants treibt die ultimative Einfachheit in der Implantologie weiter voran und lanciert neben seinem revolutionären Handlingskonzept Tri Pod ein patentiertes und instrumentenfreies Abdrucksystem inklusive Abutment, Tri 2in1 Impression Abutment.

Tri Pod

Das berührungslose Packaging Konzept von Tri Pod kombiniert Einfachheit mit innovativem Design. Dieses revolutionäre Konzept ermöglicht das Implantat mit dem Instrument direkt und in einem einzigen Schritt zu lösen, um dadurch die höchste Reinheit der Tri SBA-Oberfläche zu garantieren und den Behandlungsablauf maximal zu vereinfachen. Die Implantatinsertion kann auf drei Arten erfolgen: mit der Ratsche, mit dem chirurgischen Handstück oder von Hand.

Tri 2in1 Impression Abutment

Tri geht einen Schritt weiter und baut sein Produktportfolio mit dem einzigartigen, innovativen Tri 2in1 Impression Abutment aus. Das patentierte instrumentenfreie und einfache Handlingskonzept ermöglicht eine neuartige, schnelle und sichere Abdrucknahme mittels geschlossener Löffel-Methode. Im Anschluss kann der Abdruckpfosten als finales Abutment verwendet werden. Das neue Tri 2in1 Impression Abutment ist beispiellos in Einfachheit, Qualität und Preis.

 

So einfach funktioniert’s:

  1. Das Tri 2in1 wird mit dem integrierten Handgriff ins Implantat einfach eingeschraubt. Der Handgriff wird beim definierten Drehmoment (15 Ncm) an der Sollbruchstelle abgedreht.
  2. Die Situation ist jetzt bereit für eine direkte Abdrucknahme, ohne mühsames Abdecken des Schraubenkanals mit einer zusätzlichen Plastikkappe oder Ähnlichem. Der Abdrucklöffel wird nach dem Aushärten des Abdruckmaterials entfernt. Das Tri 2in1 kann nun ganz einfach mit dem vorher abgedrehten Handgriff gelöst und herausgenommen werden, hierzu muss der Handgriff umgedreht auf das Tri 2in1 aufgesteckt werden.
  3. Anschließend wird das Tri 2in1 mit dem Implantatanalog verschraubt. Dank des einzigartigen Designs kann das Tri 2in1 präzise und sicher im Abdruck repositioniert werden, um das Meistermodell herzustellen. Die Abdruckschraube wird mit der Okklusalschraube ausgetauscht und das Tri 2in1 ist jetzt ein finales Contour Abutment mit konischem Profil und definierter Zementgrenze.

Wie bei jeder Innovation von Tri ist es immer das Ziel, den Behandlungsablauf maximal zu vereinfachen und gleichzeitig die Leistung des Produktes in der Hand des Behandlers nochmals zu verbessern. Zu 100 % in der Schweiz entwickelt und gefertigt – mit ultimativer Einfachheit!