Die Neuauflage des Standford-University-Rankings ernennt Eduardo Anitua erneut zum einflussreichsten spanischen Zahnarzt weltweit.

  • In dieser Liste werden die Top 2 % der meist zitierten und einflussreichsten Forscher weltweit nach ihrem wissenschaftlichen Werdegang aufgeführt.
  • Die Neuausgabe listet Anitua auch als den relevantesten spanischen Forscher auf dem Gebiet der Zahnmedizin.

Dr. Eduardo Anitua, wissenschaftlicher Leiter des Unternehmens BTI Biotechnology Institute, ist im weltweiten Ranking als einer der wichtigsten Wissenschaftler im Dentalbereich führend (Ranking of the World Scientists: World´s Top 2% Scientists). Hierbei handelt es sich um eines der renommiertesten internationalen Forscher-Rankings, das die einflussreichsten und meistzitierten Wissenschaftler der Welt listet, wie derGeneral Council of Dentists am 9. Februar in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Das Ranking, das von der Stanford University (USA) ermittelt wird und vom Fachverlag Elsevier veröffentlicht wurde, basiert auf verschiedenen Parametern: der Anzahl der in der Scopus-Datenbank von Elsevier indexierten Publikationen, der Zitierhäufigkeit, dem h-Index, der Koautorenschaft und einem zusammengesetzten Indikator (Score). Das Ergebnis: Eine Datenbank mit mehr als 185.000 Top-Wissenschaftlern aus verschiedenen Wissensgebieten, die die besten 2 % der Forscher von insgesamt fast 7 Millionen aktiven Wissenschaftlern weltweit repräsentieren.

„Dieses Ranking anzuführen ist eine große Ehre und Verpflichtung zugleich, um den Weg der Wissenschaft und der Innovation, den wir vor mehr als 30 Jahren begonnen haben, weiter voranzutreiben.“

Im Bereich der Zahnmedizin werden hier konkret 1.485 Forscher weltweit gelistet. Unter den spanischen Wissenschaftlern belegt Dr. Eduardo Anitua den ersten Platz, der mit Platz 58 in der Weltrangliste aufsteigt.

Das aktuelle Ranking ernennt die einflussreichsten Forscher des letzten Jahres, basierend auf dem wissenschaftlichen Einfluss ihrer im Jahr 2020 veröffentlichten Arbeiten. In diesem Vergleich steht Dr. Anitua erneut ganz oben auf der Liste der spanischen Zahnärzte, die weltweit den 27. Platz belegen.

Für Dr. Eduardo Anitua, Gründer und wissenschaftlicher Leiter von BTIbedeutet, „die Tatsache, dass spanische Namen unter den wichtigsten Forschern der Welt sind, zeigt, dass die Zahnmedizin in unserem Land auf dem höchsten Niveau ist. Dieses Ranking anzuführen ist eine große Ehre und Verpflichtung zugleich, um den Weg der Wissenschaft und der Innovation, den wir vor mehr als 30 Jahren begonnen haben, weiter voranzutreiben“.