Forscher um Geelsu Hwang an der School of Dental Medicine der Universität Pennsylvania arbeiten an einem Implantat, das die umliegenden Gewebe stetig verjüngt und repariert. Zum einen verhindert eine Beschichtung aus Nanopartikeln die bakterielle Besiedelung der Oberfläche. Parallel ist am Implantat eine piezoelektrische Lichtquelle verankert, die eine kontinuierliche Phototherapie der umliegenden Gewebe appliziert. Ihre Energie bezieht sie aus den ganz normalen Bewegungen beim Kauen oder Zähneputzen.

 

Foto: iStock