In diesem Regedent-Workshop widmet sich Univ.-Prof. Dr. Anton Friedmann den Behandlungen von Hart- oder Weichgewebedefekten nach periimplantären Entzündungen.

Die steigenden Zahlen periimplantärer Hart- und Weichgewebsdefekte zeichnen sich häufig durch mukosale Veränderungen oder bereits eingetretenen Knocheneinbruch aus. Unbehandelt drohen Verlust des Implantats und der Suprakonstruktion.

Folgende Themen werden im Workshop erörtert und kritisch diskutiert:

  • Systematik der Erkrankung und neue Klassifikation in der Parodontologie
  • verfügbare Therapiekonzepte anhand detaillierter Fallbeispiele
  • nicht chirurgische Therapie vs. chirurgische Therapie
  • systemische vs. lokale Antibiotika
  • lokale Antibiotika vs. lokale Antiseptika
  • Biofilmentfernung: Kürette vs. Pulverstrahler vs. Licht
  • Weichgewebe Qualität: FST vs. BGT vs. Biopräparate
  • Chirurgische Intervention: Respektive vs. regenerative Therapie
  • „Platzhalter“ in periimplantären Knochendefekten

Termine:

  • 23.10.2019, Berlin
  • 13.11.2019, Köln
  • 27.11.2019, Hamburg