Z-Systems lanciert ein metallfreies verschraubtes Keramikimplantat. In einer Pressemitteilung teilt das Unternehmen mit: „Wir sind stolz darauf ist, die CE-Zulassung einer Weltneuheit bekannt zu geben: das Z5-BL Bone Level Implantat“.

Nach jahrelanger Forschung und Entwicklung ist es Z-Systems gelungen, das erste vollkeramische, verschraubte zweiteilige Implantat auf den Markt zu bringen. Die neu entwickelte Keramikschraube von Z-Systems bietet Zahnärzten ein zu 100 % keramisches, metallfreies, zweiteiliges Implantat.

Die neue verschraubte Verbindung basiert auf einem konischen Design mit Innengewinde, welches das Abutment durch eine Schraube hält und eine mikrospaltfreie Verbindung gewährleistet. Die enossale Form des Implantats baut auf den Tissue-Level-Implantaten des Unternehmens auf, die mit fast 60.000 verkauften Einheiten sehr gute Ergebnisse hinsichtlich Osseointegration und Stabilität liefern. Der Platform Switch ermöglicht eine geringere Belastung des krestalen Knochens. Wie jedes Implantat von Z-Systems verfügt auch das neue Implantat Z5-BL über die patentierte und bewährte SLM-Oberfläche.

Das neue Implantat Z5-BL wird mit einer Vielzahl von prothetischen Optionen auf den Markt kommen. So werden optimale ästhetische Ergebnisse mit Funktionalität vereint: eine völlig metallfreie Lösung und echte Alternative zu zweiteiligen Titanimplantaten. Erhältlich mit einem Chirurgie-Kit der nächsten Generation sowie einer Titanschraube – zusätzlich zur neuen Keramikschraube – bietet das Z5-BL den Anwendern höchste Flexibilität. Diese Neuentwicklung basiert auf zehntausenden erfolgreich platzierten Implantaten innerhalb der vergangenen fast fünfzehn Jahre. Mit dem Z5-BL geht die Erfolgsgeschichte von Z-Systems weiter.