Respire Blue+ von Permadental: Schnarchen entwickelt sich zu einer Volkskrankheit und ist schon lange kein Tabuthema mehr. Gründe dafür gibt es reichlich: 60% aller Männer und 40% aller Frauen über 60 Jahre schnarchen. Bei den 30-Jährigen sind es erst 10% der Männer und 5% der Frauen.

Die Schnarch-Neigung steigt also deutlich mit zunehmendem Alter – ein Aspekt, der durch die demografische Entwicklung besondere Brisanz erhält. Und so wundert es nicht, dass die Therapie mit Protrusionsschienen in vielen zahnärztlichen und kieferorthopädischen Praxen längst ein fester Bestandteil des Praxisangebotes geworden ist. Zusätzlich zum Imagegewinn und der guten wirtschaftlichen Darstellbarkeit macht jetzt die Möglichkeit einer Kassenbezuschussung häufig eine Therapie mit Respire Schlafschienen noch interessanter für viele Praxen.

Re-designed für mehr Komfort

Da kommt es gerade zur rechten Zeit, dass das Design der in Deutschland meistverschriebenen Respire Blue+ komplett überarbeitet wurde. Zusammen mit Permadental hat Whole You™ in New York die Anregungen und Wünsche von Patienten und Behandlern umgesetzt und das Design der Schnarchschienen Respire Blue+ und Respire Blue EF+ optimiert: „Mit einem um 12,5% reduzierten Volumen sind die individuell für jeden Patienten angefertigten Protrusionsschienen um einiges graziler geworden, ohne an Stabilität zu verlieren. Außerdem wurden die lateralen Flügel optimiert, was zu einem leichten Ein- und ausgliedern führt. Mehr Freiraum für die Zunge und dünnere vestibuläre Flächen sorgen für eine besonders gute Akzeptanz bei Schnarchpatienten und Patienten mit leichter bis mittlerer Schlafapnoe.“ erläutert Marco Claassen, Respire Produktspezialist bei Permadental.

Das neue Design, dauerhaft günstige Gerätepreise, eine mögliche Bezuschussung durch die Kasse und eine einjährige Garantie sorgen dafür, dass sich immer mehr Patienten für Respire Protrusionsschienen entscheiden

Schnarchen und mögliche Folgen

In jeder Beziehung werden nächtliche Schnarchgeräusche in der Regel als störend empfunden und können für Konflikte sorgen. Insgesamt etwa 25% der Bevölkerung in Deutschland schnarchen oder leiden unter mehr oder minder gesundheitsgefährdenden Schlafstörungen, vier Prozent sogar unter einer obstruktiven Schlafapnoe (OSA). Schnarchen als Symptom ernstzunehmender Gesundheitsrisiken und insbesondere eine Schlafapnoe beeinträchtigen die Erholungsfunktion des Schlafs. Die daraus resultierende Tagesmüdigkeit kann den sogenannten Sekundenschlaf verursachen, durch den wiederum Verkehrsunfälle entstehen können. Nicht erholsamer Schlaf bewirkt plötzliche Müdigkeit am Arbeitsplatz, belastet das Herz-Kreislauf-System, führt zu psychischen Veränderungen und wirkt sich sowohl auf die Lebensqualität als auch auf die Lebenserwartung aus.

Die Therapie mit Respire-Protrusionsschienen

Mit Respire Schnarchschienen von Whole You bietet PERMADENTAL indikationsbezogene Lösungen für die Therapie von Schnarchen und einer leichten bis mittleren obstruktiven Schlafapnoe. „Die patentierten und von der FDA zugelassenen Respire-Protrusionsschienen bestehen ausschließlich aus hochwertigen Materialien und sind dank einer hervorragenden Fertigung und teilweise reduziertem Volumen sehr patientenfreundlich und effektiv“, so Claassen. Protrusionsschienen sind immer auch eine zukunftsorientierte Erweiterung des Therapieangebots der Praxis.