Personelle Änderungen im Scientific Board

Das interdisziplinäre und internationale Expertennetzwerk PROSEC (PROgress in Science and Education with Ceramics) richtet sich neu aus und stellt zukünftig neben allen metallfreien Rehabilitationen auch den zahnärztlich-zahntechnischen Teamgedanken in den Mittelpunkt. Dadurch sollen Arbeitsabläufe zwischen Labor und Praxis und damit die Versorgungsqualität nachhaltig verbessert werden.

Um der Neuausrichtung gerecht zu werden, gab es entsprechende Neuzugänge in das Scientific Board. Für das Fachgremium Anwendung sind ab jetzt die Zahnärzte Dr. Sven-Marcus Beschnidt aus Baden-Baden und PD Dr. Sigmar Schnutenhaus aus Hilzingen sowie die Zahntechniker Luc und Patrick Rutten aus dem belgischen Tessenderlo im Einsatz. Austreten aus dem PROSEC Scientific Board wird PD Dr. Gerhard Iglhaut aus Memmingen, der mit seinem Sachverstand und seiner Vernetzung zahlreiche positive Impulse setzen konnte und weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ebenfalls austreten wird Prof. Dr. Dr. Wilfried Wagner aus Mainz. Er war an der Gründung und dem Aufbau des Expertennetzwerks maßgeblich beteiligt und wird PROSEC mit seiner herausragenden Expertise zukünftig als Honorary Founding Member begleiten. PROSEC freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Scientific Board und auf die neuen Forschungs- und Fortbildungsprojekte, die sich aus der Fokuserweiterung ergeben werden.